Ausschreibung Pokalschießen der Bruderschaft

 

Sinn und Zweck des Schießens:

Es werden der beste Einzelschütze und die beste Mannschaft ermittelt.

 

Teilnahmeberechtigung:

Teilnahmeberechtigt sind

-alle aktiven und passiven Mitglieder der St. Andreas Schützenbruderschaft Norf.

-Kinder und Jugendliche, die Mitglieder der St. Andreas Schützenbruderschaft Norf sind, und die Altersvorgaben    bzw.Voraussetzungen zum Schießen, entsprechend §27 (3) Waffg. erfüllen

Die Einverständniserklärung der Eltern ist, komplett ausgefüllt und unterschrieben, vor dem Schießen bei einem verantwortlichen Schießleiter abzugeben. Liegt eine Voraussetzung des §27 (3)Waffg nicht vor, so wird das Kind/der Jugendliche nicht zum Schießen zugelassen

 

Schießberechtigt sind die Mitglieder am Tag, entsprechend der Einteilung durch den Schießmeister.

Passive Mitglieder ohne Zug sprechen ihre Startzeiten mit dem Schießmeister ab.

Korps, die nur aus einem Zug bestehen, werden wie ein Zug gewertet.

 

 

Mehrfachmeldungen:

Mehrfachmeldungen sind nicht möglich. Jedes Mitglied ist nur für einen Zug/Korps startberechtigt.

 

 

Jungschützen:

Die Ergebnisse der Jungschützen werden nur in der Mannschaftswertung berücksichtigt.

Der beste Schütze der Jungschützen wird in einem separaten Schießen ermittelt

 

 

Wertung:

Es werden maximal 6 Schuss pro Schütze abgegeben.

Auf einer separaten Probescheibe wird 1 Schuß (Probe) abgegeben.

Anschließend werden auf einen, mit dem Namen des Schützen versehenden 5er Wertungsstreifen, 5 Wertungsschüsse (pro Spiegel 1 Schuss) abgegeben.

Die Auswertung erfolgt entsprechend der Sportordnung des BHDS mit dem Programm „Vereinsmeisterschaft 8.0.0

(Bei Ringgleichstand ist das Ergebnis höherwertig, das mit mehr 10en, 9en, 8en, ect. erreicht wurde, sind alle Schüsse in der Wertung identisch entscheidet der bessere Teiler des schlechtesten Schusses)

Die besten 5 Schützen eines jeden Zuges werden zur Mannschaftswertung addiert.

Sind in der Mannschaftswertung Ringzahl, sowie 10er, 9er,8er,etc. gleich, entscheidet die Teilersumme der 5, sich in der Mannschaftswertung befindlichen, Schützen.

 

 

 Termine:

Der Schießmeister gibt den Corps den Tag des Schießens vor. Die Korps teilen ihre Mitglieder möglichst Zugweise ein. Das Schießen ist beendet, wenn der letzte anwesende Schütze den Schießstand verlassen hat.

 

 

Anschlag:

Es wird im Anschlag „sitzend aufgelegt“ geschossen.

 

 

Bekleidung:

Schießsportkleidung ist nicht zugelassen.

 

Waffen:

Das Schießen findet ausschließlich mit Waffen statt, die von der Bruderschaft zur Verfügung gestellt werden.

 

Einsprüche:

Einsprüche sind am Tag des Ereignisses  beim verantwortlichen Schießleiter anzumelden und spätestens einen Tag später, schriftlich, mit einer Einspruchsgebühr in Höhe von 10 Euro beim Schießmeister einzureichen. Bei Ablehnung verfällt die Gebühr .Bei Zustimmung wir sie erstattet.

 

Schiedskommission:

Die Schiedskommission wird vor dem ersten Schießen des Wettbewerbes von der Schießleiterabteilung festgelegt. Sie umfasst eine ungerade Zahl von Mitgliedern.Enthaltungen sind bei Abstimmungen ausgeschlossen.

 

 

gez. Dirk Judel

(Schießmeister)

Termine des aktuellen Monats

Termine des nächsten Monats

Druckversion Druckversion | Sitemap
© St. Andreas Schützenbruderschaft Norf e.V.