Die St. Andreas Schützenbruderschaft Norf besteht zurzeit aus etwa 450 Stammschützen und rund 150 Jungschützen, aufgegliedert in 12 selbstständige Korps. Regelmäßige Treffen zu Veranstaltungen, Festen und Feierlichkeiten inner-halb jedes Korps und jedes Zuges sind der Grundstein des geselligen Zusammenhaltes. Auch der Besuch der Korps untereinander zu den jeweiligen Festen fördert die Gemeinschaft innerhalb der Bruderschaft. Am Wochenende vom 08. – 10. Mai 2020 feiern das Jägerkorps Norf und das Tambourkorps „Germania“ Norf ihr 100-jähriges Bestehen. Die Höhepunkte sind ein vom Jägerkorps organisiertes Konzert mit der Gruppe „Brings“ am Freitag dem 8. Mai und ein Festkommers im Festzelt auf dem Kirmesplatz mit eingebettetem Großen Zapfenstreich auf der Müggenburg.
Der Festakt des Tambourkorps „Germania“ Norf am Sonntag dem 10. Mai mit einem Umzug mit befreundeten Tambourkorps und Schützenzügen durch Norf beendet das Jubiläumswochenende der Norfer Schützen. 

Ein wichtiger Bestandteil des Norfer Schützenfestes sind die höchsten Repräsentanten der Bruderschaft, nämlich das Schützenkönigspaar. Im Jahr 2019/2020 ist dies S. M. Dirk II. und Königin Anja Bücker. Zusammen mit ihren beiden Kindern Tim und Luisa haben sie ein für sie unvergessliches Königsjahr erleben dürfen. Durch ihr offenes und herzliches Auftreten, flogen ihnen die Herzen der Schützen und der Norfer Bevölkerung nur so zu. Mit einer eindrucksvollen Residenz, die das Tor zur Müggenburg plastisch darstellte, bezeugten Anja und Dirk die Verbundenheit zu ihrem Heimatort Norf.

Nicht nur das Schützenfest als größtes Fest im Ort, jeweils am 3. Sonntag im September, und die so genannte Frühkirmes rund um den 1. Mai, sondern auch die Feste der Korps, ihre Königsschießen, Krönungen und Familienfeste wie Radtouren und Biwaks werden von der Öffentlichkeit wahrgenommen und sind gut besucht. So sind die Schützen ein wichtiger Baustein des gesellschaftlichen Lebens in Norf und Derikum.

Auch über den Rahmen des Schützenwesens hinaus engagiert sich die Bruderschaft im Gemeinwesen Norf. So veranstaltet die Bruderschaft am 18. April 2020 um 15 Uhr einen Seniorinnenkaffee, zu dem Schützenfrauen und verwitwete Schützenfrauen ab 70 Jahre herzlich eingeladen sind. Hier trifft man sich, kommt ins Gespräch und tauscht sich aus. Diese Veranstaltung wird sehr gut angenommen. Immer mehr Seniorinnen finden den Weg in den Pfarrsaal von St. Andreas Norf, wo das Treffen stattfindet. 

Beim jährlichen Setzen des Maibaums auf dem Dorfplatz an der Norfer Kirche unterstützt die Bruderschaft die Ausrichter Heimatverein, Freiwillige Feuerwehr und Tambourcorps. 

Zum Fest Fronleichnam am 11. Juni 2020 ist das Geleit des Allerheiligsten mit dem Baldachin für die Schützen selbstverständliche Ehrensache. Auf dem Prozes-sionsweg errichtet der Vorstand der St. Andreas Schützenbruderschaft in jedem Jahr den bruderschaftseigenen Altar auf. 

Volle Aula -
Krönung von Corpsmajestät
Matthias Brimmers und Königin Alena
 
Am vergangenen Samstagabend den 01.02.2020 war die Aula der Norfer Gesamtschule prall gefüllt. Anlass war die Krönung des neuen Königspaares der norfer Scheibenschützen Matthias Brimmers mit seiner Königin Alena. Nicht nur Kameraden aus den Reihen der Scheibenschützen sondern auch viele Anhänger der befreundeten norfer Corps, des Bruderschaftsvorstands und nicht zuletzt sehr viele Freunde unserer Corps-Majestät folgten der Einladung und feierten eine harmonische Party bis in die frühen Morgenstunden.
Nach der Begrüßung des Publikums wurden die Schützenbrüder Johannes Claßen und Andreas Leufen für Ihre besonderen Verdienste mit dem bronzenen Scheibenschützen Orden ausgezeichnet. Nachdem sich die Anwesenden in einer kurzen Pause an der Coktailbar und der "Füchschen Theke" erfrischen durften, ging es im nächsten Programmpunkt auch schon um den wichtigsten Teil des gesamten Abends. Das zu diesem Zeitpunkt noch amtierende Königspaar Lars und Anette Becker wurde durch den Major Christoph Scheffler und den Adjudanten Andre Schneewind seines Silberschmucks entledigt. Unmittelbar danach wurde es ernst für Matthias und seine bezaubernde Alena. Unter "standing ovations" wurden die beiden zum neuen Königspaar gekrönt und von den Anwesenden ausgiebig gefeiert.
Im Anschluss war es der Zugkamerad Dennis Kreis, welcher als Laudator einige Anekdoten aus dem Leben von Matthias und Alena vortrug und das Publikum mit Witz und Charme verzückte. Der Huldigungsmarsch folgte und die vom Laudator bereits angepriesenen Tanzkünste von Matthias, stellte die frisch gekrönte Majestät beim Ehrentanz im Kreise aller Anwesenden mit Königin Alena unter Beweis. Dies war das Ende des offiziellen Teils und gleichzeitig der Startschuss für eine intensive und von Freude geprägten Feier. Umrahmt wurde die Veranstaltung von DJ Jean-Philipe, kulinarischer Vielfalt von Da Pasquale und einer Foto-Box, sodass jeder Gast ein persönliches Andenken mitnehmen durfte.

Bericht über die Jahreshauptversammlung der St. Andreas Schützenbruderschaft Norf

Am Sonntag den 12.01.2020 fanden sich die Mitglieder der St. Andreas Schützenbruderschaft Norf zu ihrer Jahres-Haupt-Versammlung in der Aula der Gesamtschule Norf ein. Brudermeister Georg Nellen konnte rund 150 Schützenbrüder und zahlreiche Amts- und Würdenträger aus dem Bezirksverband Neuss und der Bruderschaft begrüßen. 

Nach dem Geschäftsbericht des Vorstandes, der Schießabteilung und der Jungschützen, konnte Kassenwart Günter Rottels den Versammelten berichten, dass man das Geschäftsjahr 2019 mit einem Überschuss abgeschlossen hat. Der Kassenwart und der Vorstand der St. Andreas Schützenbruderschaft wurde auf Vorschlag der Kassenprüfer entlastet. 

Der Haushalt für das Jahr 2020 wurde einstimmig von den Versammelten verabschiedet, hier wurden bereits die ersten Weichen für das Jubiläumsjahr 2025 gestellt. Es wurde beschlossen, das man ab diesem Jahr eine Rücklage von 5 € pro Mitglied und Jahr ansparen wird, um das im Jubiläumsjahr 2025 in Norf stattfindende Bezirksschützenfest auszurichten.

aktuelle Veranstaltungen/Termine:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© St. Andreas Schützenbruderschaft Norf e.V.