Traditionskönigspaar 2017/2018  Karin Mares und Günter Rottels

Bereits zum 28. Mal wurde am Samstag, den 05.08.2017, das Norfer Traditionskönigspaar ermittelt. Hierzu trafen sich alle ehemaligen Schützenkönige von Norf am Schießstand der Bruderschaft.  Auch unser Schützenkönig S.M. Bernhard I. Kleinaltstede und Ihre Majestät Andrea besuchten das Schießen, an dem beide im kommenden Jahr aktiv teilnehmen dürfen.

Einen spannenden Wettkampf lieferten sich nicht nur die Damen, sondern auch die Herren. Am Ende konnte sich bei den Frauen  Karin Mares und bei den Männern Günter Rottels durchsetzen. Beide wurden noch am Hochstand als Traditionskönigspaar 2017/2018 proklamiert. Zuvor wurden die Pfänderschützen mit einem Erinnerungsschal ausgezeichnet.

Nach vielen Jahren der Organisation des Traditionskönigsschießen haben Franz-Peter Zehner und Günter Rottels diese Aufgabe nun an Frank Sausner übergeben, der in Zukunft dafür sorgt, dass das Schießen weiter durchgeführt werden kann.

Nach dem Schießen verbrachten alle den Abend mit guten und lustigen Gesprächen.

 

.Helmut Roosen ist neuer Artillerie Sieger

Am 01.Juli.2017 um 17:53 Uhr hörte man auf dem Hochstand der Bruderschaft einen lauten Aufschrei. Was ist passiert? Ein sehr glücklicher Helmut  Roosen holte mit dem 48. Schuss den Vogel von der Stange und wurde somit neuer Artillerie Sieger.

Helmut lieferte sich mit seinen drei Mitkonkurrenten Norbert Schlösser, Andreas Pickels und Bernd Tolles einen spannenden Wettkampf. Mehrmals hatte man das Gefühl, dass der nächste Schütze den Vogel herunter holen würde. Helmut Rossen konnte sich am Ende dann durchsetzen.

Bevor es zum Finale kam und der neue Sieger ermittelt wurde, ging es darum die Pfänder und den Sieger der Sieger zu ermitteln.

Die Pfänderschützen sind:

Kopf: Uwe Flamme

Linker Flügel: Dr. Nils Kneißel

Rechter Flüge: Norbert Schlösser

Schweif: Christian Fiebig

Sieger der Sieger wurde mit dem 52. Schuss Alexander Schneider.

Wir wünschen Helmut beim Regieren der Artillerie im Jahr 2017/2018 viel Spaß.

 

Sterbefall Josef Steinfort

 

Unser Schützenbruder Josef Steinfort ist am Mittwoch verstorben.

Josef hat 1954 den Jägerzug „ Norfer Blömches“ mit gegründet und diesem war er bis zu seinem Ableben immer treu. Josef war über 40 Jahre Oberleutnant.

Leider konnte Josef aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr aktiv am Schützenleben teilnehmen. In seiner jahrelangen Mitgliedschaft ernannte der Zug Josef zum Ehrenoberleutnant und das Jägercorps ernannte Josef zum Ehrenmitglied.

 

 

Folgende Auszeichnungen hat Josef in seine Schützenlaufbahn erhalten:

Goldene Ehrennadel 1968

St. Sebastianus - Abzeichen 1970

Verdienstorden des Jägercorps 1975

Silbernes Verdienstkreuz SVK 1979

Hohe Bruderschaftsauszeichnung HBO 1987

St. Sebastianus - Ehrenkreuz SEK 1994

Hoher Jägerorden 1996

Schulterband zum SEK 2000

Die Beerdigung findet am 4.7.2017 um 12:30 in der Kapelle auf dem alten Friedhof statt. Die Familie würde sich über das Erscheinen der Fahnen der Bruderschaft sehr freuen.

Königsvogelschuss des Hubertuscorps

Werner Bischoff und seine Königin Bettina werden das Hubertuscorps als Corpskönig 2017/2018 regieren.

Am 24.Juni 2017 traf sich das Hubertuscorps am Hochstand der Bruderschaft um ihre neue Majestät zu ermitteln.

Bevor es aber darum ging, wer neuer Hubertuskönig wird, mussten noch die vier Pfänderschützen und der König der Könige ermittelt werden.

Beim Pfänderschießen konnten sich folgende Schützen durchsetzen:

Frank Hoppe (Kopf mit dem 10. Schuss)

Andre Weiler (Rechter Flügel mit dem 14. Schuss)

Charly Roeseler (Linker Flügel mit dem 15. Schuss)

Martin Chyzyj (Schweif mit dem 1. Schuss)

Der alte und neue König der Könige heißt, wie war es auch anders zu erwarten, Frank Hoppe. Frank konnte sich mit dem 33. Schuss durchsetzen.

Jetzt wurde es spannend, denn gleich zwei Schützen vom Hubertuscorps wollten Corpskönig werden. Die Schützen Werner Bischoff (Immer Treu) und Anton Meier (För de Freud) lieferten sich ein spannendes Kopf an Kopf schießen. Werner konnte sich dann aber mit dem 48.Schuss durchsetzen.

Wir wünschen Werner Bischoff und seiner Königin Bettina viel Freude beim Regieren des Hubertuscorps.

Königsvogelschuss des Jägercorps

Am Samstag den 17.06.2017 traf sich das Jägercorps auf dem Hochstand der Bruderschaft. um ihre neuen Repräsentanten zu ermitteln.

 

Bevor es darum ging die neuen Majestäten zu ermitteln, wurden noch die Pokale, die Pfänder, der Hönespokal, der Damenvogel und auch der König der Könige ermittelt.

Nun waren die Jungschützen des Jägercorps gefragt. Drei Jungschützen aus dem im letzten Jahr gegründeten Zug „Pänzköppe“ traten an die Stange. Sieger mit dem 23. Schuss wurde Sebastian Horke.

Bei den Stammjägern hatten es gleich vier Jäger auf dem „Vogel“ abgesehen. Vom „ Norfer Stolz“ unser Brudermeister Georg Nellen. Jürgen Peters vom Zug „Junge Eiche“, Michael Richter, Adjutant und Mitglied der Jägerfahnenkompanie „Edelweis“ und Christian Beyler ebenfalls von „Edelweis“, traten an die Stange. Die Vier machten es richtig spannend, denn ab dem 20.Schuss ging bei jedem Schuss ein Raunen durch die Menge, weil mit jedem weiterem Schuss der „ Vogel“ fallen könnte. Den letzten präzisen und entscheiden Schuss, den 31. setzte dann Brudermeister Georg Nellen und holte den „Vogel“ nach unten.

Georg Nellen  wird das Jägercorps als Corpskönig 2017/2018 mit seiner Königin Christiane regieren.

Peter Lütjens

Liebe Schützenbrüder,

am Donnerstag den,15.06.2017 ist unser Schützenbruder Peter Lütjens verstorben.

Peter ist 1983 in die Bruderschaft eingetreten und hat sich dem Sappeurcorps angeschlossen. Dort war Peter von 1983 bis Ende 1994.

Im Jahre 1995 trat Peter dem Jägerzug „Junge Eiche“ bei, indem er bis Ende 1996 blieb. Anfang 1997 wechselte Peter ins Grenadiercorps und dort in den Zug „Immer Treu“, den er bis zu seinem Ableben angehörte.

 

Peter reichte es aber auch nicht aus, nur „Schütze“ zu sein. So wurde er im Jahre 1993/1994 Schützenkönig in Norf und im gleichen Jahr sogar Bezirkskönig. 2014/2015 war er stolzer Corpskönig des Grenadiercorps.

 

Peter war auch in der Bruderschaft sehr aktiv. So war er von 1994 bin Ende 2000 im Bruderschaftsvorstand als Archivar tätig.

 

Folgende  Auszeichnungen hat Peter in seiner

Schützenlaufbahn erhalten:

 

St. Sebastianus- Abzeichen 1985

Silbernes Verdienstkreuz SVK 1994

St. Sebastianus-Ehrenkreuz SEK 2001

Grenadiermajor Orden 2002

Oberstorden 2010

Jubelorden 2010

Hohe Bruderschafts-Auszeichnung HBO 2014

 

Peter Lütjens war nicht nur als Schütze sehr aktiv. Kaum ein Fest in Norf hat ohne Peter stattgefunden. Durch seine Fähigkeiten als DJ gute Stimmung zu verbreiten, war Peter weit über die Grenzen von Norf bekannt. 

Bernhard I. Kleinalstede und seine Königin Andrea sind das neue Königspaar der St. Andreas Schützenbruderschaft Norf.

 

Mit dem, 71. Schuss hat Bernhard I. Kleinalstede die Königswürde der St. Andreas Bruderschaft Norf errungen. Bei „ Norfer“ Wetter fiel auf dem Hochstand der Bruderschaft um 17:38 Uhr der Vogel.

 

Bernhard I. Kleinalstede wurde am 6. Mai 1958 in Castrop-Rauxel geboren und wird somit heute 59 Jahre alt. 1968 zog er mit seinen Eltern in den Norfer Süden, wo er aufwuchs. 1971 trat Bernhard in die Bruderschaft ein und gründete zusammen mit unserem Ehrenbrudermeister Heirich Lambertz den Jägerzug " Junge Eiche". 1997 wechselte er jedoch in die Jägerfahnenkompanie „Edelweiß“. In seinen Zügen war Bernhard schon Feldwebel, Leutnant und auch Zugführer, was zeigt, dass er für seinen Zug gerne viel Verantwortung übernimmt. 1990 wurde er sogar von den Jägern als erster Kassierer und 2004 zum ersten Schriftführer gewählt. 2011 wurde Bernhard vom Brudermeister Georg Nellen für das Amt des Geschäftsführers abgeworben. Seit 2016 ist Bernhard beim Hubertuszug „Gut Drauf“ auch passives Mitglied.

Bernhard ist nicht nur in seinem Jägerzug „Edelweiß“, im Jägercorps und im Vorstand der Bruderschaft aktiv, sondern er unterstützte auch seine Schützenbrüder. Er war bei Manfred Deuss im Jahr 1995/1996 und Michael Hillen im Jahr 2006/2007 Königsminister, als diese Schützenkönige waren.

Bernhard I. Kleinalstede ist seit 36 Jahren mit seiner Ehefrau Andrea verheiratet, die als Krankenschwester im Krankenhaus arbeitet. Bernhard hat zwei erwachsene Kinder und bereits ein Enkelkind. Er ist Kriminalbeamter in Köln, wo er sich vor allem mit jugendlichen Intensivtätern beschäftigt. Seine Hobbys sind unter anderem Skat spielen und er betätigt sich auch gerne sportlich beim Squash.

Bernhard und Andrea reisen sehr gerne, Schottland, USA und Südafrika hat es den beiden besonders angetan hat.

Als Ministerpaar steht den beiden Bernd und Elisabeth Koch zur Seite, die auch im Jahre 2011/2012 Schützenkönigspaar in Norf waren und ebenfalls dem Jägerzug „Edelweiß“ angehören.

.

Frühkirmes in Norf 2017

Auch in diesem Jahr feiern wir unsere Frühkirmes.

Am 30.04.2017 veranstaltet das TC Germania Norf und die Feuerwehr den Tanz in den Mai.

Ihren letzten offiziellen Auftritt haben S.M Horst I. Kijewski  und seine Königin Bärbel als Königspaar zum Königsehrenabend am 05.05.2017.

Neue Repräsentanten ermitteln wir am 06.05.2017 auf unserem Hochstand der Bruderschaft.

Marschplan für die Generalversammlung, Königsehrenabend und Königsvogelschuss 2017

Generalversammlung am 01.05.2017 um 10:30 Uhr

 

Die St. Andreas Schützenbruderschaft Norf lädt alle Mitglieder zur ihrer Generalversammlung am 01.05.2017 um 10:30 Uhr im Festzelt (Norfer Kirchstr) ein. 

Ostergrüße

Liebe Schützenbrüder,

wir wünschen euch und euren Familien ein frohes Osterfest.

 

 Bruder-Duo Peter Huth und Konrad Huth repräsentieren die Jüngsten der Bruderschaft

Am 04.03.2017 fand im Haus Derikum das Bambini- und das Schülerprinzschießen statt. Im letzten Jahr wurde zum ersten Mal in der Geschichte der St. Andreas Schützenbruderschaft Norf der Bambiniprinz ermittelt. Hier konnte sich Jonas Odendahl als erster Bambiniprinz durchsetzen, der sogar später Bezirksbambiniprinz wurde.  

In diesem Jahr wollten gleich  sieben Schützen Bambiniprinz werden. Nach einem spannenden Schießen konnte sich dann Peter Huth vom Edelknabencorps durchsetzten. Peter ist 11 Jahre alt. Seine Mitstreiter waren Florian Schmink, Mirko Sausner, Tom Volland, Dominik Kliks, Niels Cremanns und Leon Fredrich, sie  gehören genauso wie Peter dem Edelknabencorps an.

Nach der Ermittlung des Bambiniprinzen wurde dann der Schülerprinz ermittelt. Auch hier bewarben sich sieben Schützen um die Würde des Schülerprinzen. Hier dachte Konrad Huth, was mein Bruder Peter kann, kann ich auch. Er holte sich ebenfalls nach einem spannenden Schießen, was sogar in einem Stechen zwischen Konrad Huth und Florian Schmitz entschieden werden musste, die Würde des Schülerprinzen. Konrad ist 13 Jahre alt und Mitglied des neuen Hubertuszuges Edelritter. Seine Mitstreiter um die Würde des Schülerprinzen waren Florian Schmitz, Jonas Odendahl, Tim Fischer, Tobias Winkler, Dominik Offer und Kevin Fredrich.

 

Wir wünschen den beiden Repräsentanten für ihr Regentschaftsjahr sehr viel Spaß. Vielleicht schaffen es ja beide am Bezirksjungschützentag in Grefrath Bezirksbambiniprinz bzw. Bezirksschülerprinz zu werden.

Neuer  Kapellmeister des  Musikvereins „Frohsinn“ Norf  ist  Alexander Sojka

 

Am 19.02.2017 fand die jährliche Jahreshauptversammlung des Musikvereins „Frohsinn“ Norf statt. Unter anderem musste ein neuer Kapellmeister gewählt werden, da der bisherige Kapellmeister Kevin Roden schon frühzeitig bekanntgegeben hatte, dass er das Amt aus beruflichen Gründen nicht mehr weiter ausführen kann. In einer spannenden Wahl mit zwei Bewerbern hat sich schließlich Alexander Sojka durchgesetzt.

Alexander Sojka, besuchte schon  mit 7 Jahren  die städtische Musikschule, er lernte Tenor-Posaune und studiert derzeit die Fächer Musik und Mathematik auf Lehramt an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln.

„Frohsinn“ Norf freut sich sehr über die neue Besetzung und wünscht Alex viel Erfolg und natürlich viel Spaß.

Im Bild von links nach rechts: Geschäftsführer Rainer Wefers, Kapellmeister Alexander Sojka, Vorsitzender André Flöper

Bezirksmeisterschaft 2017  17. – 19.02.2017 in Meerbusch-Büderich

 

Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften in Büderich starteten 28 Schützen unserer Bruderschaft

In den Disziplinen

  • Senioren I und II, Luftgewehr angestrichen und aufgelegt

  • Altersklasse Luftgewehr aufgelegt

  • Schüler frei stehendund

  • Altersklasse Luftpistole

konnten hervorragende Ergebnisse erzielt,  und vordere Plätze belegt werden.

Heinz-Dieter Mares vom Jägerzug  Norfer Stolz  siegte mit einer tollen Leistung von 296 Ringen in der Disziplin LG Auflage Senioren I.

Ebenso ein 1. Platz gelang Tobias Winkler vom Tambourkorps in der Schülerklasse LG stehend.

Die Mannschaft Senioren LG angestrichen, mit den Schützen Dieter Deussen, Dr. Joachim Gutzke und Christian Wolf, sichert sich ebenfalls Platz 1 und somit den Bezirksmeistertitel.

2. Plätze gelangen Chr. Wolf in der Klasse Senioren II aufgelegt und Dieter Deussen in der Klasse Senioren I LG aufgelegt.

3. Plätze gelangen Franz-Josef Böckmann vom SSV Norf in der Altersklasse LP und der Mannschaft LG aufgelegt Senioren, ebenfalls mit den Schützen Dieter Deussen, Dr. Joachim Gutzke und Christian Wolf.

Die Ehrung der Sieger und Platzierten wird im Rahmen unserer Generalversammlung am 01. Mai stattfinden.

Weitere Ergebnisse findet ihr auf der Homepage des Bezirksverband Neuss.

http://www.bezirksverband-neuss.de

 

 

Dirk Judel

Schießmeister

Pokalschießen der Bruderschaft 2017

 

Am vergangenen Samstag fand der 2. Teil des diesjährigen Bruderschaftspokalschießens statt.
Nachdem sich am  Samstag vor einer Woche, beim ersten Teil des Schießens, erwartungsgemäß Jäger auf den vorderen Plätzen platzieren konnten, waren Tambourkorps, Hubertus, Grenadiere, Gilde, Scheibenschützen, Artillerie und Reiter gefordert die Reihenfolge auf den ersten Plätzen durcheinander zu bringen.

Es gelang den gestern startenden Korps und Zügen allerdings nicht die Reihenfolge auf den ersten 8 Plätzen zu verändern.

Die Platzierung der Mannschaften findet ihr unter diesem Bericht, die Einzelwertung unter dem Reiter Schießsport > Bruderschaftspokalschießen

Alle Sieger stehen dann am 04.03. fest, wenn auch die Jungschützen ihre besten Schützen ermitteln werden.

Ich möchte mich bei allen, an den beiden Samstagen anwesenden Schießleitern, für die hervorragende Arbeit bedanken.

Auch den startenden Schützen gebührt ein Dank für ihr diszipliniertes, faires und sportliches Verhalten auf dem Schießstand und den Vorräumen.

Dirk Judel

Schießmeister

Mannschaftsergebnisse Pokalschießen 2017

 

  Zug/Korps Ringe Teiler      
               
1 JGZ Froh und Heiter   248 1362      
2 JGZ Sank Hase   244 1600      
3 JGZ Norfer Stolz   241 1601      
4 Sap. Sappeurzug   240 2299      
5 TC "Germania"   239 2292      
6 JGZ Norfer Herzensbrecher   237 2141   bessere Teilersumme
7 Sap. Blaue Röck   237 2410      
8 JGZ Edelweiß   236 1879   höhere Anzahl 10er (12)
9 Artillerie   236 1964   höhere Anzahl 10er (11)
10 Hub. Gut Drauf   234 2284      
11 Hub. Lustige Jungs   231 2913   höhere Anzahl 10er (12)
12 Hub. För de Freut   231 2375   höhere Anzahl 10er (11)
13 Hub. Immer Treu   231 2591      
14 JGZ Alte Kameraden   230 2462      
15 JGZ Knallhade Norftrabanten   219 3344      
16 Gren. Norfer Sondermischung   183 2563      
17 JGZ. Pänzköppe   182 2495      
18 JGZ Jute Suppe   176 2505      
19 JGZ Norfer Blömches   173 2715      
20 Hub. Edelritter   168 5003      
21 JGZ. Falken   145 1082      
22 Reiter   128 2517      
23 Scheiben. Die kl. Feiglinge   91 1512      
24 JGZ Paradeschreck   90 1061      
25 JGZ. Junge Eiche   47 460      
26 Scheiben. Hühnerdiebe   46 526      
27 JGZ. Volltreffer   37 1028      

Kinderkarneval der Jungschützen 2017

Auch in diesem Jahr veranstalten unsere Jungschützen, federführend von unserem Jungschützenmeister Michael Winter und seinem Stellv. Andreas Offer, für alle Norfer und Derikumer Kinder den Kinderkarneval. Um 13.11 Uhr am 25.02.2017 geht’s los. Natürlich sind auch alle Eltern, Großeltern und jeder, der gerne mitfeiern möchte, willkommen.

Jahreshauptversammlung der Schießleiterabteilung 2017

 

Am Freitag, den 20.01.2017, fand im Haus Derikum

die Jahreshauptversammlung der Schießleiterabteilung statt.

Erstmalig nahmen auch die sechs neuen Schießleiter an der Jahreshauptversammlung teil.

Neben der normalen Tagesordnung galt es Neuwahlen im Vorstand durchzuführen.

Andreas Odendahl stellte sich aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl des Schriftführers, daher musste der Posten des Schriftführers neu besetzt werden.

 

Gewählt wurden:

Wolfgang Vaudrevange   - stellvertr. Schießmeister

Jan  Remiger – Schriftführer

Christian Wolf - Beisitzer

Jochen Weber – Beisitzer

Der Schießmeister Dirk Judel wurde bei der Jahreshauptversammlung 2017 der Bruderschaft vom Vorstand der St. Andreas Bruderschaft Norf ernannt.

 

Die Schießleiterabteilung besteht z. Z. aus 21 Schützenbrüdern.

 

Alle Schießen 2017 am Hochstand, wie auch im Haus Derikum, wurden eingeteilt.

 

Beim Traditionsschießen um den Schießleiterpokal konnte sich Dirk Judel mit 46 Ringen durchsetzen und den Pokal für dieses Jahr sichern.

 

Andreas  Odendahl stellte sich nicht nur als Schriftführer nicht mehr zur Verfügung, sondern auch seine Funktion als Schießleiter gab er auf.

Die St. Andreas Schützenbruderschaft Norf bedankt sich bei Andreas Odendahl  für 16 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit als Schießleiter.

Familienfest des Grenadiercorps Norf

Es war gegen 21:00 Uhr, als der stellvertretende Vorsitzende Jürgen Kuhfuß dem neuen Corpskönig Wilfried I. die Königskette umhing. Ein kräftiger Applaus der Grenadierfamilie sowie der Gäste begrüßte die neue Majestät.    
Jürgen Kuhfuß führte als Moderator erstmalig durch den Abend. Nach der Begrüßung der wieder einmal zahlreichen Ehrengäste, unter ihnen die amtierende Majestät der Bruderschaft, Horst Kijewski und Königin Bärbel, hielt er auf seine humorvolle Art eine umjubelte Laudatio auf den neuen König.
Eine besondere Überraschung war die Übergabe der neuen Prinzenkette an den Corpsprinzen David Schmitt. Sie wurde vom Ehrenmitglied des Grenadiercorps, Hans-Heinrich Hamacher, gestiftet und in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen.
Auch der letztjährige König, Stefan I. Scholten, erhielt zu seinem Abschied eine besondere Auszeichnung. Wilfried I. verlieh ihm als eine seiner ersten Amtshandlungen nach seiner Inthronisierung das Romfahrer-Kreuz des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften.          
Wilfried der Erste bedankte sich nach dem Huldigungsmarsch mit bewegten Worten für die aufmunternden Worte und die Geschenke zu seinem Regierungsantritt. Besonders erwähnte er die wieder einmal festliche Umrahmung des Events durch das Tambourcorps Germania Norf. Im Anschluss daran war eine seiner ersten Amtshandlungen die Ehrung der Züge mit den Sieger-Pokalen der einzelnen Schießwettbewerbe. Mit dem Dank an Birgit Lukossek für den wieder einmal liebevoll gestalteten Saalschmuck endete der "amtliche" Teil des Abends.
Für 23:00 Uhr kündigte der Moderator dann noch eine weitere Überraschung an und die erschien in Form eines Männerballetts des Altstädter Karnevalsvereins Neuss. Mit ihrem gefeierten Auftritt leiteten sie über in den gemütlichen Teil des Abends, bei  dem DJ Peter in gewohnt professioneller Art und Weise die Anwesenden zum Tanzen brachte.

Neuer stellv. Geschäftsführer Andreas Gayko

 

Auf der Jahreshauptversammlung am 15.01.2017 wurde Andreas Gayko zum neuen stellv. Geschäftsfüher  

gewählt.

Andreas Gayko wurde 1965 in Nievenheim geboren und ist  kaufmännischer Angestellter.

Andreas ist ein Vereinsmensch, er begann seine Schützenlaufbahn mit 13 Jahren im Tambourkorps „Concordia“. In seiner 21 jährigen Mitgliedschaft fungierte er fünf Jahre als 2. Vorsitzender und acht Jahre als Ausbilder.

Im Jahr 1999 gründete Andreas Gayko dann den Tambourkorps „Quirinusklänge Neuss“ mit, auch hier übernahm er den Posten des Ausbilders und zusätzlich den des Schriftführers.

2009 wechselte er in das Bundestambourkorps St. Hubertus Neuss und übernahm den Posten des Ausbilders und seit 2013 auch den des Schriftführers. Seitdem nimmt er für das Bundestambourkorps regelmäßig an den Sitzungen des Ausschusses für Schützenbrauchtum, -geschichte und -musik im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaft teil. Für die langjährige Vorstandsarbeit und Ausbildung wurde Andreas Gayko auch mit dem SVK und durch den BHDS ausgezeichnet.

In Norf ist Andreas seit 2002 beim Artillerie Korps, hier war er von 2002 bis 2007 passives Mitglied und ab 2008 aktives Mitglied. Außerdem übernahm er im Artillerie Korps 2011 die Aufgaben des Geschäftsführers.

Doch nicht nur das Schützentum zählt zu Andreas Hobbys, denn er ist auch bei der „Novesia Garde der Blauen Funken Neuss“ aktiv.

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2017 der St.    Andreas Schützenbruderschaft Norf e.V.

Weihnachtsgrüße

O schöne, herrliche Weihnachtszeit!
Was bringst du Lust und Fröhlichkeit!
Wenn der heilige Christ in jedem Haus
teilt seine lieben Gaben aus.
Und ist das Häuschen noch so klein,
so kommt der heilige Christ hinein,
und alle sind ihm lieb wie die Seinen,
die Armen und Reichen, die Großen und Kleinen. Der heilige Christ an alle denkt, ein jedes wird von ihm beschenkt. Drum lasst uns freuen und dankbar sein! Er denkt auch unser, mein und dein!

 

Wir, der Vorstand der St. Andreas Schützen Bruderschaft Norf, wünschen euch liebe Schützenbrüder und euren Familien ein besinnliches und ruhiges Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir freuen uns schon jetzt euch auf der Jahreshauptversammlung im Januar wieder zu sehen.

 

Liebe Schützen, Freunde, Gäste und Norfer Bürger!

 

Hiermit möchten wir uns bei allen bedanken, die uns unvergessliche Schützenfesttage und einen

phantastischen Krönungsabend erleben ließen.

Ein ganz spezieller Dank gilt dem Vorstand der St. Andreas - Bruderschaft sowie unserem Ministerpaar Heinz - Dieter und Karin Mares, ohne deren unermüdlichen Einsatz es kein Schützenfest und alles was dazu gehört, gegeben hätte.

Wir wünschen allen eine besinnliche Adventszeit und ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie Glück und Zufriedenheit für das Jahr 2017.

Auf ein gesundes und fröhliches Wiedersehen freuen sich

 

S.M. Horst I. Kijewski und Königin Bärbel

Verleihung des Anno Santo Kreuzes 2016 an die St. Andreas Schützenbruderschaft Norf

Das Anno Santo Kreuz wird vom Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften (BdHS) an Schützenbruderschaften verliehen, die in einem Heiligen Jahr an einer vom BdHS organisierten oder vom BdHS anerkannten Romwallfahrt teilgenommen haben.

Ein Heiliges Jahr wird  alle 25 Jahre begangen, zuletzt im Jahre 2000, das nächste wäre im Jahre 2025.

Aus besonderen Beweggründen kann der Heilige Vater von dieser Regel abweichen, so in diesem Jahr, dem Heiligen Jahr der Barmherzigkeit.

2016 haben Mitglieder der St. Andreas Schützenbruderschaft Rom als Wallfahrer besucht.

Das Anno Santo Kreuz wurde unserer Bruderschaft im Rahmen der Heiligen Messe am Patronatstag, dem 1.Advent verliehen.

Der Tradition folgend wurde als der älteste Wallfahrer der Bruderschaft Dr. Joachim Gutzke der Träger des Kreuzes.

 

Auszeichnung für Martin Salgert und Sven Judel mit dem neuen St. Andreas Orden der Bruderschaft

Am letzten Sonntag fand in der Aula der Gesamtschule Norf der Patronatstag statt. Eine sehr schöne Festansprache wurde von unserem Kreisdirektor Dirk Brücker gehalten. Erstmalig wurden zwei verdiente Schützen unseren neuen Sankt Andreas Bruderschafts-Orden verliehen. Martin Salgert und Sven Judel wurden mit dem Orden ausgezeichnet.

 

 

 

 

 

Martin Salgert

Diese Ämter hat Martin ausgeübt.

 

1996 -2005 Hub Corps Adju

1997-1999 2. Vors.

2000-2004 1.Vors.

2006-2011 Major

 

 

Ab 2011 Oberstadjutant und jetzt im Rang eines Generalleutnantsadujtanten.

Martin ist nebenbei in seinem Zug „Gut Drauf“ auch noch Oberleutnant.

 

Martin Organisiert die St. Martins Umzüge mit. Er stellt selbst zu Pferd den heiligen St. Martin dar.

Auch war Martin schon als St. Nikolaus unterwegs.

 

Folgende Auszeichnungen hat Martin erhalten

SVK 2000

HBO 2007

SEK dieses Jahr

 

Vor etwas mehr als einem Jahr wurde an den Vorstand der St. Andreas Bruderschaft die Bitte herangetragen einen eigenen Orden der Bruderschaft zu kreieren.

Bei verschieden Herstellern wurden Entwürfe eingeholt, aber alle waren nicht überzeugend. Daraufhin ging Martin hin und entwickelte einen Prototyp aus bemalten Hölzchen, Papier und Norfer Wappen. Martin konnte den Vorstand schnell überzeugen und der Orden wurde dann so angefertigt. Deshalb und wegen seines hervorragenden Einsatzes, bei allem, was er anpackt, wurde Martin Salgert der 1. St. Andreas Orden unserer Bruderschaft verliehen.

 

 

Sven Judel

 

Sven hat sich hervorragend für unsere Bruderschaft und deren Belange eingesetzt.

 

Edelknabe 2000-2007

 

Ab 2003 TC Germania Norf, dort ab 2012 Jugendsprecher

 

Schießsport ab 2014

Ab 2016 Schießleiter

 

Folgende Auszeichnungen hat Sven erhalten.

St. Seb. Abzeichen 2008

Schützenmusikerauszeichnung in Bronze 2013

 

Sven Studiert in Aachen an der RWTH Informatik.

Während er an seiner Bachelorarbeit schrieb, hat er unsere neue Website der Bruderschaft mit entworfen.

Die Webseite des Schießsportverein Norf entwickelte Sven.

Verleihung der Leistungsnadeln

 

Nachdem in diesem Jahr der St. Andreas-Orden zum ersten Mal verliehen wurde, so feierte auch die Überreichung der Leistungsnadel im Schießsport Premiere und wurde zum ersten Mal beim Patronatstag verliehen.

 

 

 

 

 

 

Folgende Leistungsnadeln wurden überreicht:

 

 

In der Offenen Klasse

                                               13 Jahresnadel

                                               4 große Bronzene Leistungsnadeln

                                               2 gr. Silberne Leistungsnadeln

In der Schützenklasse

                                               1 kl. Bronzene Leistungsnadel

                                               1 kl. Silberne Leistungsnadel

                                               1 kl. Goldene Leistungsnadel

                                               1 gr. Bronzene Leistungsnadel

In der Seniorenklasse gab es 1x die gr. Goldene Leistungsnadel

Die Große Leistungsnadel, welche nur bei Schießen auf Beziks-, Diözesan- und Bundesebene errungen werden kann und einen hohem Durchschnitt vorgibt, wurde in der Altersklasse Auflage auch 1x erreicht. Diese Nadel kann von jedem Schützen nur 1x geschossen werden.

 

Insgesamt wurden 25 Leistungsnadel vergeben,

 

 

 

Hier die Übersicht der erfolgreichen Schützen 2016

 

 

Name

Waffe

Klasse

Leistungsabzeichen

Ringe

Michael Esser

LG

offene Klasse

gr.Bronze

273

             

Markus Schmitz

LG

offene Klasse

gr. Bronze

273

 

LG

offene Klasse

gr. Silber

271

             

Tobias Winkler

LG

offene Klasse

gr.Bronze

251

   

LG

offene Klasse

gr.Silber

257

             

Dieter Deussen

LG

offene Klasse

Jahresnadel

299 290 295

 

LG

offene Klasse

gr. Leistungsnadel

BezM290

             

Karl Dlugosz

LG

offene Klasse

Jahresnadel

290 291 291

             

Heinz Gröting

LG

offene Klasse

Jahresnadel

286 287 291

             

Joachim Gutzke

LG

offene Klasse

Jahresnadel

286 295 293

 

LG

Sen angestr.

gr. Gold

95

             

Dirk Judel

LG

offene Klasse

Jahresnadel

295 291 294

             

Siegfried Pech

LG

offene Klasse

Jahresnadel

292 291 287

             

Wolfgang Peschel

LG

offene Klasse

Jahresnadel

292 294 295

             

Willi Schumacher

LG

offene Klasse

Jahresnadel

288 285 289

             

Sven Judel

LG

Schützen

kl. Bronze

128

 

LG

Schützen

kl. Silber

133

 

LG

Schützen

kl. Gold

132

 

LG

Schützen

gr. Bronze

132

   

LG

offene Klasse

Jahresnadel

285 286 290

             

Bernd Schumacher

LG

offene Klasse

Jahresnadel

288 280 285

             

Andreas Esser

LG

offene Klasse

gr.Bronze

251

             

Oliver Hensellek

LG

offene Klasse

Jahresnadel

284 280 284

             

Chr. Wolf

LG

offene Klasse

Jahresnadel

297 289 293

             

Michael Baues

LG

offene Klasse

Jahresnadel

282 280 28

 

Fritz Kontzak

Liebe Schützenbrüder,

leider müssen wir euch mitteilen, dass am Sonntag, den 13.11.2016, unser Schützenbruder Fritz Kontzak verstorben ist.

 

Fritz war nicht nur seit dem 01.01.1981 begeisterter Scheibenschütze, sondern auch viele Jahre Löschzugführer der Freiwilligen Feuerwehr Norf.  

 

Folgende  Auszeichnungen hat Fritz in seiner

Schützenlaufbahn erhalten:

 

 

                                                                             St. Sebastianus - Abzeichen 1980

                                                                             Silbernes Verdienstkreuz SVK 1990

                                                                             Hohe Bruderschafts-Orden HBO 1997

                                                                             St. Sebastianus-Ehrenkreuz SEK 2004

 

Die  Trauerfeier  findet  am  Freitag, den 02.12.2016, um 10:15

Uhr auf dem alten Friedhof statt.

 

Jäger feierten ihre Majestäten.

Am letzten Samstag feierte das Jägercorps Norf die Krönung seiner Majestäten. Mit ca. 300 Jägern, Vertretern anderer Corps und Gästen wurden Dieter Deussen und Gattin Petra zum Jägerkönigspaar gekrönt. Oliver Hensellek und  seine Königin Isabell Silverio sind nun das gekrönte Jägerjungkönigspaar. Eine außergewöhnliche Laudatio hat sich der Zug „Jute Suppe“, dem Oliver angehört, einfallen lassen. Immer wieder gab es von allen Anwesenden stehenden Applaus und es wurde sehr viel gelacht.

Das Team um DJ Steven-K sorgte noch bis in den frühen Morgen für Partystimmung. Das Jägercorps Norf bedankt sich bei allen Mitgliedern, deren Familien und seinen Gästen für die tolle Stimmung

Das Jägerfest steht vor der Tür.

 

Nach dem Schützenfest ist vor dem Jägerfest. In diesem Jahr etwas später als gewohnt feiert das Jägercorps Norf wieder die Krönung seiner Majestäten. Wie schon in den letzten Jahren seit der Renovierung der Aula der Gesamtschule/Realschule Norf feiern die Jäger in der Aula der Schule.

Der Termin ist der 5.11.2016. Einlass ist ab 18:30 Uhr. Beginn der Veranstaltung wird um 19:30 Uhr sein.

In diesem Jahr wird DJ Steven-K und sein Team die Feierlichkeiten wieder begleiten.

Für die Krönungsfeierlichkeiten freuen sich die Jäger über die Unterstützung von Frohsinn Norf.

Der Eintritt ist wie immer frei. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. 

Alle Corps aber auch Norfer Bürger sind gerne eingeladen mit uns zu feiern.

Das große Finale steht unmittelbar bevor

Bei schönstem Wetter nahm Generaloberst, Dirk Bücker, zusammen mit dem Vorstand, am vergangenen Mittwoch die Großfackeln ab. Nicht nur die aktiven Fackelbauer, sondern alle aktiven Schützen erwarten mit großer Freude die Böllerschüsse am Samstag um 12 Uhr am Norfer Brunnen. In diesem Jahr führt unser Generaloberst ein Regiment von rund 1000 Schützen inklusive Klangkörper durch die Straßen von Norf und Derikum. Viele Straßen sind mit Fahnen und Fähnchen geschmückt. Auch die Bürger von Norf und Derikum freuen sich auf das jährliche Schützen- und Heimatfest und darauf die Umzüge vom Straßenrand zu begleiten. Die geführten Gespräche zwischen dem Vorstand und der Stadt Neuss waren erfolgreich. Die Stadt Neuss sorgte dafür, dass eine Krake wie auch der traditionelle Autoscooter auf dem Kirmesplatz vertreten sind.

Wir wünschen uns alle, besonders unsere Majestät Horst I. mit seiner Königin Bärbel Kijewski, über alle Festtage Sonne über Norf.

 

Generaloberstadjutant wird zum Oberstleutnant befördert

 

Am 9. September fand in unserem Festzelt der Generaloberstehrenabend statt. Viele Schützen konnte unser Generaloberst am Schießstand der Bruderschaft begrüßen. Nach einem Umtrunk bewegte sich das Regiment Richtung Festzelt, dort wurden einige Ehrungen vorgenommen. Folgende Schützen wurden zu ihrem 25-jährigen Jubiläum geehrt:

 

Franzke, Werner – Jgz „Norfer Blömches“

Horke, Michael – Jgz „Norfer Herzensbrecher“

Roeseler, Karl Dieter Jakob – Hubertuszug „Immer Treu“

Kapplinghaus, Jürgen – Gildezug „ Unter uns“

Ermbter, Dirk - Grenadierzug " Die Aufsteiger"

Richter, Matthias – TC „ Germania“

Kaja, Stefan – TC „ Germania“

Unser Generaloberst verlieh folgenden drei Schützen seinen Oberstorden:

André Flöper

Ralf Mindermann

 

Jürgen Kuhfuss.

 

Das Besondere in diesem Jahr war, dass der Generaloberst, Dirk Bücker, seinen Generaloberstadjutanten, Martin Salgert, zum Oberstleutnant ernannt hat.

Majorsehrenabend des Jägercorps endet mit Verleihung eines hohen Jägerordens und einem neuen Ehrenmitglied

Am Freitag den 2.9.2016 feierte das Jägercorps Norf wieder seinen Majorsehrenabend. Wie schon in den letzten Jahren besuchten Vertreter fast aller Norfer Corps den Auftakt des Jägercorps Norf zum Schützenfest. Nach Ehrung der Corpsspitze und der Jubilare des Corps konnte ein neuer Zug, die Pänzköppe, offiziell im Corps begrüßt werden. Da auch einige Altzüge neue Mitglieder aufgenommen hatten erhielten zwölf neue Jäger ihre Corpsnadel.

Nach weiteren Ehrungen verdienter Schützen und Gäste erhielt der Oberleutnant des Hauptmannszuges „Froh und Heiter“ Franz-Peter Zehner, den hohen Jägerehrung. Als großes Highlight wurde der ehemalige zweite Vorsitzende des Jägercorps, Bernd Koch von der Versammlung einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt. Herzlichen Glückwunsch.

 

DJT 2016 in Weilerswist

Am 21. August fand in Weilerswist der diesjährige Diözesanjungschützentag statt. Knapp 40 Stamm- und Jungschützen aus Norf nahmen teil. Leider gewann unser Bezirksbambiniprinz Jonas Odendahl nicht das Schießen. Trotz starker Schießleistungen ging der Titel nach Grevenbroich. Wir gratulieren allen neuen Repräsentanten des Diözesanverbandes Köln und wünschen ihnen viel Glück für die Würde des  Bundesprinzen.

Nachruf zu Frank Buttler

Plötzlich und völlig unerwartet verstarb am 3. August 2016 unser Schützenbruder Frank „Bulle“ Buttler mit nur 48 Jahren. Im Jahr 1990 trat Frank dem Hubertuszug „För de Freud“ bei und gründete im Jahr 1998 den Hubertuszug „Gut Drauf“. Diesen prägte er wie kein zweiter und war dort viele Jahre in der Zugführung aktiv. Zunächst als Spieß, später dann als Oberleutnant. Insgesamt wurde er zweimal Zugkönig. Frank war Schütze mit Leib und Seele.

Auch für die Bruderschaft war Frank immer zur Stelle, wenn Hilfe benötigt wurde. So packte er beispielsweise beim Bau des Schießstandes oder der Verlegung der Wasserleitung auf dem Schützenplatz mit an.

In seiner 26- jährigen Mitgliedschaft in der St. Andreas Bruderschaft Norf stand er nicht nur seinen Kameraden im Hubertuscorps mit Rat und Tat zur Seite, darüber hinaus war sein Wort stets geschätzt.  

 

Folgende Auszeichnung hat Frank in seiner Schützenlaufbahn erhalten:

 

St. Sebastianus- Abzeichen, 2000

Silbernes Verdienstkreuz SVK, 2014

 

Sein Andenken werden wir stets in Ehren halten.

 

Mit großen Schritten nähert sich unser Schützen- und Heimatfest in Norf. Nachdem schon viele Stadteile in Neuss ihr Heimat- und Schützenfest gefeiert haben, sind es bei uns auch nur noch 49 Tage bis zum Beginn. Damit jeder informiert ist wo, was und wann stattfindet,  sind hier schon mal die wichtigsten Infos zum Schützenfest.

 

Traditionskönigschießen 2016

 

Das Traditionskönigschießen der ehemaligen Norfer Schützenkönige und - königinnen fand in diesem Jahr bei gutem Wetter auf dem Hochstand der Bruderschaft statt.

Zehn ehemalige Schützenkönige und Königinnen traten zum Schießen an. Es war ein geselliger Nachmittag, der mit einem gemütlichen Abend endete.

Nach dem Pfänderschießen wurde das Traditionskönigspaar ausgeschossen. Die Schießleiter betreuten einen spannenden Wettkampf. Letztlich setzte sich das Schützenkönigspaar von 2011/12, Bernd und Elisabeth Koch, durch. Sie wurden am Abend noch zum Traditionskönigspaar 2016 proklamiert.

Olaf Heck Reitersieger 2016

Nach einem spannenden Wettkampf am 09.07.2016 mit seinem Sohn Paul, konnte Olaf Heck , mit vier von fünf zu erlangenden Ringen, die Würde des Hohen Reitersiegers erlangen. Ihm zur Seite steht seine Gattin Jacqueline. Beide freuen sich besonders auf Ihr Siegerjahr.

Ohne Kette geht`s einfach nicht!

 

Genau zwei Monate ist es her, dass unser Ex-Königspaar Andreas und Helga Gayko an ihrem Königsehrenabend entkrönt wurden. Aber ganz ohne Kette geht's bei Andreas nicht und deswegen wurde Andreas schnell klar, dass er Artilleriesieger werden wollte. Am 2.7.2016 fand auf dem Hochstand der St. Andreas Bruderschaft Norf das Siegerschießen der Artillerie statt. Mit dem 69. Schuss konnte sich Andreas im achten Anlauf gegen seine vier Mitbewerber durchsetzen. Somit hat Andreas auch beim kommenden Schützenfest wieder eine Kette zu tragen.

Karl-Dieter Roeseler ist Corpskönig bei den Hubertus.

Am 25. Juni hatten die Hubertus ihr Corpsschiessen auf dem Hochstand der Bruderschaft. Lange mussten die Hubertusschützen warten, denn erst mit dem 140. Schuss gelang es Karl-Dieter Roeseler, den Vogel von der Stange zu holen. Karl-Dieter ist seit 2015 aktives Mitglied im Hubertuszug „Immer Treu“. Im diesem Jahr feiert Karl-Dieter sein 25-jähriges Schützenjubiläum. Seine Schützenlaufbahn begann 1964 bei den Edelknaben, dort hat er bereits 1967 die Ehre des Edelknabenkönigs erworben.

Das Jägercorps Norf hat neue Majestäten

Am Samstag, den 18.06.2016, ermittelte das Jägercorps Norf wieder seine Majestäten.

Nachdem der Pokal, der Pfändervogel und der Vogel für die Damen ausgeschossen wurden, ging es an die Ermittlung der Repräsentanten des Jägercorps.

Bei den Jungschützen bewarben sich drei Jäger. Sieger wurde Oliver Henselleck, der Oberleutnant des Zuges „Jute Suppe“ ist.

 

Für den Titel Jägerkönig 2016/2017 ging der 1. Vorsitzende des Corps Dieter Deussen vom Zug „Froh und Heiter“ an die Stange. Er holte den Vogel schon mit dem 17. Schuss runter.

An der Seite von Dieter wird seine Frau Petra das Jägercorps ein Jahr lang mitregieren.

 

Königspaar S.M. Horst I. und Königin Bärbel

Horst I. Kijewski wurde am 17.09.1951 in Wahmbeck an der Weser geboren. Über Umwege führte sein Weg dann aber in unser Norf. Hier absolvierte er erfolgreich seine Ausbildung als Maschinenschlosser bei der Firma „Nicolaus Margarine Union“ in Gnadental und wechselte später zum Aluminiumwerk Norf. Zwischenzeitlich unterbrach er seine Arbeit bei Alu Norf, um seinen Dienst bei der Bundeswehr zu absolvieren.

Bei einem Besuch in seiner gebürtigen Heimat Wahmbeck lernte er seine heutige Frau Bärbel kennen. Sie heirateten 1977 und haben heute drei erwachsene Kinder und zwei Enkelkinder.

Bärbel ist gelernte Erzieherin. Ihre Hobbys sind Kochen, Backen und altägyptische Geschichte. Sie ist außerdem großer Fußballfan, wie auch Horst. Horst drückt dem MSV Duisburg die Daumen, während Bärbel dem BVB09 und Borussia Mönchengladbach angehört.

Ein weiteres großes Hobby von Horst ist das Handwerk- er hat in Wahmbeck ein Bauernhaus erworben, um es zu renovieren. Jetzt als Rentner kann er diesem Haus viel Zeit widmen.

Horst und Bärbel reisen gerne gemeinsam durch Deutschland, denn wer rastet, der rostet- davon kann jedoch von ihnen nicht die Rede sein. Eine Hälfte von Deutschland haben sie bereits bereist und auf die andere freuen sie sich.

Horst ist seit 1999  Mitglied der St. Andreas Schützenbruderschaft. Er gehört zum Jägerzug "Norfer Stolz". Er war bereits mit seiner Frau Bärbel Jägerkönigspaar 2001/2002.

Nun freuen sich Horst und Bärbel dieses Jahr das Norfer Schützenkönigspaar zu sein.

Todesfall unsers Schützenbruders und Ehrenmitglieds der St. Andreas Schützenbruderschaft Norf

Leo Ludemann

Bezirksschützenfest Furth 

Am Pfingstmontag beim Bezirksschützenfest auf der Furth hatte unser Generaloberst Dirk Bücker mit seinem Generaloberstadjutant Martin Salgert ihren ersten offiziellen Auftritt. Die beiden konnten eine große Abordnung von über 50 Schützen aus Norf über die Straßen auf der Neusser Furth anführen. Hierbei ist anzumerken, dass Norf beim Bezirksschützenfest auf der Furth zahlreich durch viele Schützen vertreten war..

Liebe Norfer und Derikumer Schützenfamilie,

nachdem das Schützenfest nun bereits einige Monate hinter uns liegt und unsere Regentschaft in wenigen Stunden endet, möchten wir uns nochmals bei allen Norfer und Derikumer Schützen und Anwohnern für  die tolle Stimmung an den Schützenfesttagen und die festlich geschmückten Häuser und Straßen in Norf und Derikum, von ganzen Herzen bedanken. Es war uns eine ganz besondere Freude und Ehre,  für die St. Andreas Bruderschaft Norf, in diesem Jahr als Königspaar, in und um Norf herum repräsentieren zu dürfen. Wir haben viel zusammen gefeiert, haben viel zusammen gelacht und haben zusammen getrauert, als wir Kameraden zur letzten Ruhe begleitet haben. Gerade diese Kameraden möchte ich heute in dieser Rede mit einbeziehen. Waren und sind sie doch ein Teil unserer bruderschaftlichen Gemeinschaft im Sinn um Glaube, Sitte, Heimat.

Bedanken möchten wir uns im Namen der Kindergartenkinder für die positive Resonanz an unserer Sammelaktion. Es sind für die Kinder insgesamt 3.500 € auf unserer Krönung zusammengekommen, die Dank der VR-Bank auf 4.000 € aufgestockt wurden. Diese Summe, überstieg unsere persönliche Erwartung und bestätigt uns in unserem Gedanken, etwas von der Freude, die wir in den letzten Monaten mit euch erfahren durften, an die Norfer Kinder zurück zu geben.

Ganz besonders möchten wir uns aber bei den  vielen  fleißigen Helfern im Hintergrund bedanken, die dazu beigetragen haben, dass wir unseren Traum in dieser gloriosen Weise erleben durften. Bei der Artillerie Norf mit Damen, für die Auf- und Abbauarbeiten an und in der Residenz und bei der Bedienung der Gäste über die Schützenfesttage. Auch beim Vorstand unserer Bruderschaft mit Damen, unter dem Vorsitz von Brudermeister Georg Nellen, der uns seit dem Vogelschuss im Mai letzten Jahres, mit Rat und Tat zur Seite stand und stets ein offenes Ohr  für unsere Fragen und Ideen hatte, möchten wir uns recht herzlich bedanken. Von Anfang an sind wir mit offenen Armen als Königspaar vom Vorstand aufgenommen worden und haben uns stets in deren Mitte sehr wohl gefühlt.

Was aber wäre ein Königspaar ohne sein Ministerpaar. Unseren allergrößten Dank und Respekt möchten wir unserer Tochter Stephanie, die Königin Helga zur Seite stand und unserem Minister Christian Fieck, aussprechen. Was Christian in den vergangenen Wochen und Monaten alles für uns geleistet hat, kann man mit  Worten einfach nicht beschreiben.

Euer  Königspaar  2015/2016       

Andreas II und Königin Helga

Auszug von der Abschiedsrede unseres Königspaar 2015/2016 S.M.Andreas II und Helga Gayko 

Beförderung vom Oberst zum Generaloberst.

nigspaar Andreas II. und Helga Gayko befördern Oberst Dirk Bücker auf ihrem Königsehrenabend. Es war jedem klar, dass unser Königspaar sich nicht nur so ihrem Königsjahr verabschiedet. Schon auf der letzten Generalversammlung präsentierte das Königspaar ihr Abschiedsgeschenk an die Bruderschaft. Um das Schießen in Zukunft spannender zu gestalten stiftete Andreas II. 48 Orden für diejenigen, die beim Vogelschuss teilnehmen, aber nicht König werden.

Dirk Bücker und Martin Salgert, die seit zehn Jahren das Regiment in Norf als Oberst und Adjutant anführen, waren sehr überrascht über die Ernennung von Schützenkönig Andreas II. zum Generaoberst. Generaloberst und Generaloberstadjutant waren über diese hohe Auszeichnung gerührt. Die Hosen vom Oberst und seinem Adjutanten Martin Salgert, mit den erforderlichen roten Lampassen, wurden gleich an Ort und Stelle unter Einhüllung von Bettlaken, "gewechselt".

Königspaar übergibt Spende


Einige Monate vor unserem Schützenfest teilten uns König Andreas II und seine Königin Helga Gayko mit, dass diese auf Geschenke zu ihrer Krönung verzichten möchten. Sie baten die Schützen anstelle von Geschenken Spenden, die an die sechs Norfer Kindergärten gehen sollten, zu überreichen.

Mit großer Freude erhielt unser Schützenkönigspaar zu ihrer Krönung am Schützenfestdienstag dann ausschließlich Spenden, da alle Schützen den Wunsch des Königspaares gerne erfüllt haben. Nach dem Erhalt der Spenden freuten Andreas und Helga sich über eine stolze Summe von rund 3.500,- €. Herr Wilfried Bongartz, Regionalleiter der VR Bank in Norf, übernahm die Schirmherrschaft über das Spendenkonto, welches die VR Bank selbst noch auf über 4000,-€ aufstockte.

Am 19.11.2015 übergab das Königspaar in den Räumen der VR Bank das Geld an die Kindergärten. Viele Schützen in Uniform und sämtliche Vertreter der Kindergärten mit zahlreichen Kindern begleiteten das Geschehen. Das Königspaar wurde von den Kindern mit Selbstgebasteltem und Selbstgebackenem beschenkt und war sichtlich gerührt. Aufgrund dieser Aktion konnte sich das Norfer

Edelknabenkorps über zahlreiche Neuanmeldungen freuen.
An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal beim

Schützenkönigspaar Andreas und Helga Gayko, der VR Bank eG Dormagen und bei allen Spendern herzlich bedanken.

 

Termine des aktuellen Monats

Termine des nächsten Monats

Druckversion Druckversion | Sitemap
© St. Andreas Schützenbruderschaft Norf e.V.