Der Weihnachtsengel

Tief verschneit Lag das kleine Dorf im Winterschlaf. Nach Jahren begrüßte es den heiligen Abend wieder einmal in weiß. Die Bäume hatten schwer an dieser Last zu tragen und doch freute sich Mensch und Natur über dieses prächtige Festkleid.
Den Berg hinauf zum Kirchlein bewegte sich eine Menschenschlange bedächtig und ebenmäßig. Einzelne Laternen leuchteten in die Dunkelheit. Bei der Christievesper wollte Keiner fehlen, selbst diejenigen nicht, die sich sonst das ganze Jahr nicht in der Kirche sehen ließen. Ein heiliger Abend ohne Gottesdienst, war doch keine richtiger Heilig Abend und bei diesem Wetter lockte es sowieso Jung und Alt ins zu einem Winterspaziergang ins Freie. Nur Einer konnte nicht dabei sein, und das war Rolf. Beim Schlittschuhlaufen auf dem See hatte er der all zu dünnen Eisdecke vertraut und war eingebrochen. Nun lag er mit einer starken Erkältung im Bett. Etwas traurig war ihm schon zumute als Eltern und Geschwister sich auf den Weg zur Kirche machten. Gerade in diesem Jahr sollte er den Weihnachtsengel spielen. Fleißig hatte Rolf geübt, seit Jahren freute er sich auf diese Rolle, die nur den Großen vorbehalten war, nun bekam sie Gerd und er musste daheim im Bett bleiben. Betrübt lag er in seinen Kissen. Er träumte vor sich hin und sah sich im Engelskostüm in der Kirche stehen. Plötzlich sah er einen hellen Schein am Fenster. "Wer war das?" "Waren die Eltern schon zurück vom Gottesdienst?" Rolf lauschte in die Dunkelheit. "Seltsam" dachte er "das Licht schein von oben zu kommen". Neugierig schlich er ans Fenster. Trotz der Kälte öffnete er es einen Spalt. Rolf wollte sehen was sich dort draußen tat. Ein Gefühl von Spannung und Bange bemächtigte sich seiner. So, nun konnte er ins Freien blicken. Vom Himmel kam ein heller Schein direkt auf ihn zu. Kam näher und näher. Erst hielt es Rolf für einen Stern oder ähnliches. Dann aber sah er es immer deutlicher: "Es war ein Engel!" Rolf war so gefesselt von dieser Erscheinung, dass er nicht in der lange war sich zu bewegen. Der Engel kam genau auf ihn zu und landete auf dem Fensterbrett. "Guten Abend Rolf! Ich bin der Weihnachtsengel" begrüßte er diesen "vor über 2000 Jahren verkündete ich den Hirten die frohe Botschaft, dass im Stall von Bethlehem ein Kind geboren sei, Jesus, Gottes Sohn." "Guten Abend" stotterte jetzt Rolf. "Jedes Jahr zum heiligen Abend sehe ich mich auf der Welt um. So erfuhr ich, dass du so gerne einmal der Weihnachtsengel sein wolltest, heute aber im Bett liegen musst. So dachte ich mir, du würdest dich freuen, mich persönlich kennen zu lernen." Rolfs Wangen waren rot, wie ein Weihnachtsapfel, so strahlte er vor Freude. "Komm" forderte ihn der Engel auf "ich bedecke dich mit meinen Schwingen und du wirst die wahre Weihnacht kennen lernen." Rolf ging etwas auf den Engel zu und schmiegte sich an ihn. Furcht hatte er schon lange nicht mehr. Er fühlte sich geborgen zwischen den Flügeln des Engels. Geblendet schloss er die Augen und erlebte die Weihnacht von einst. Er war in Bethlehem, stand zwischen Ochs und Esel an der Krippe und sah das Jesuskind. Er war dabei als die Hirten mit den Schafen zur Krippe kamen und lernte die heiligen drei Könige kennen. Mitten in das wunderbare Erlebnis hinein, sprach ihn der Engel an "Rolf komm, steig in dein Bett, ich werde dich sanft zudecken. Gleich kommen deine Eltern nach Hause und ich habe noch einen weiten Weg vor mir". Wie benommen legte sich Rolf ins Bett. Als etwas später die Geschwister ins Zimmer stürmten um von der Christvesper zu berichten, schwieg Rolf stille. Was er erlebt hatte war so groß, so wunderbar, dass er es ganz allein für sich behalten wollte. "Im nächsten Jahr bekommen ich bestimmt die Rolle des Weihnachtsengels" dachte er noch als er bereits mit den Eltern und Geschwistern von dem geschmückten Tannenbaum stand.
Autor: Christina Telker

Wir, der Vorstand der St. Andreas Schützen Bruderschaft Norf, wünschen euch liebe Schützenbrüder und euren Familien ein besinnliches und ruhiges Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir freuen uns schon jetzt euch auf der Jahreshauptversammlung im Januar wieder zu sehen

Weihnachtsgrüße S.M. Dirk II. und Königin Anja Bücker

Wir wünschen Euch ein frohes
Weihnachtsfest, ein paar Tage zum Ausruhen und Genießen, zum Kräfte sammeln für ein neues Jahr. Ein Jahr ohne Seelen-schmerzen und ohne Sorgen, mit soviel Erfolg, wie Ihr braucht, um zufrieden zu sein, und nur so viel Stress, wie Ihr vertragt, um gesund zu bleiben, mit so wenig Ärger wie möglich und so viel Freude, wie nötig, um 365 Tage rundum glücklich zu sein. Das senden wir Euch mit vielen herzlichen Grüße.

S.M. Dirk II. und Königin Anja Bücker

Schützenkönigspaar 2019/20

             50 Jahre Hubertuscorps Norf

Das vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen des 50-jährigen Jubiläums der Norfer Hubertusschützen. Dieses Jubiläum wurde über 2 Tage gefeiert.

Am Samstag, den 5.10., veranstaltete das Hubertuscorps das 1. Norfer Oktoberfest im Festzelt auf dem Norfer Kirmesplatz und hat dazu alle interessierten Bürger aus Norf und Umgebung eingeladen. Die Veranstaltung war sehr gut besucht und der Abend sehr stimmungsvoll. Bei guter Musik und bester Stimmung wurde bis in die Nacht gefeiert.

Am folgenden Sonntag, den 6.10., folgte um 10 Uhr eine Festmesse. Leider fiel die im Anschluss geplante Kranzniederlegung am Rathaus wegen des Dauerregens aus. Die Kranzniederlegung wurde dann später am Rathaus durchgeführt.

Nach der Festmesse folgte der Festkommers des Hubertuscorps. Frank Vieten 1. Vorsitzender des Corps hielt zunächst die Rede zur Kranzniederlegung. Nach der offiziellen Begrüßung sämtlicher Gäste folgten die Grußworte. Diese wurden vom Bürgermeister der Stadt Neuss, Reiner Breuer, dem Bezirksbundesmeister, Andreas Kaiser, und dem Norfer Brudermeister, Georg Nellen, gehalten.

Im Anschluss folgte die Rede des 1. Vorsitzenden, in der er die letzten 50 Jahre Revue passieren ließ. In seiner Rede sprach er nicht nur über Höhepunkte, sondern auch über Tiefschläge aus den 50 Jahren seit der Gründung. Er machte deutlich, dass die Wurzeln des Corps in Derikum liegen und gab noch einen Blick in die Zukunft des Corps.

Norbert und Jonas Zell und Ralf Levering 3 Schützen aus Stürzelberg fertigten eine Holztafel in Handarbeit an, die im Auftrag vom 1. Vorsitzenden Frank Vieten, dem Major Volker Goertz und dem Hauptman Martin Chyzyj an diesem Tag dem Corps übergeben wurde.

Nach dem offiziellen Teil folgte der musikalischer Frühschoppen, der vom Musikverein Holzheim und vom TC Germania Norf untermalt wurde.

Der Vorstand des Hubertuscorps gedankt sich bei allen die dafür gesorgt hatten, dass das Hubertuscorps ihr  50-jährigen Jubiläums so feiern konnte.

 

 

Bilder Schützenfest 2019

Liebe Schützenbrüder,
ab jetzt stehen euch über 2350 Bilder, die über die Schützenfesttage gemacht worden sind, zum besichtigen und downloaden zur Verfügung. Solltet ihr Fragen haben oder möchtet ihr Bilder von euch entfernt haben, so teilt mir dies bitte per E-Mail mit ( pressewart@bruderschaft-norf.de ).
Hier ist der Link für die Bilder:
https://www.flickr.com/photos/145582437@N07/albums

Wir wünschen euch viel Spaß mit den Bildern.

 

       Keine 72 Stunden mehr

Am Oberstehrenabend stellte unser Brudermeister Georg Nellen die Frage, ob die Schützen bereit sind Schützenfest zu feiern. Ein recht lautes "Ja" konnte Georg Nellen entgegen nehmen. Und es sind nun wirklich nur noch sehr wenige Tage bis zum Finale des Jahres, bis zu unserem großen Heimat- und Schützenfest.

Die Fackelbauer sind in den letzten Zügen, alle Uniformen sind auf Hochglanz gebracht und die Straßen von Norf werden mit Fahnen und Wimpeln verschönert.

Alle Repräsentanten sind ermittelt. Edelknabenkönig Nils Cremanns, unser Bambiniprinzenpaar Benedikt Schmitz mit seiner Prinzessin Sophie Hübsch, unser Schülerprinzenpaar Florian Schmitz und Nelly Braun sowie unser Bruderschaftsprinzenpaar Torben Daners mit seiner Prinzessin Alina Rambow, sind voller Vorfreude auf die tollen Schützenfesttage.

Nach zahlreichen Veranstaltungen und Besuchen unserer befreundeten Bruderschaften und Schützenvereine wird es nun Ernst für unser Schützenkönigspaar 2019/2020 S. M. Dirk II. Bücker und seine Königin Anja.

Viele tolle Eindrücke konnten Beide mitnehmen und hier vor allem die Einladung des Neusser Schützenfest. Auch wenn Beide viele sehr schöne Momente genießen konnten, so werden jetzt alle Ereignisse in den Schatten gestellt, denn nun stehen Dirk und Anja für die nächsten Tage im Mittelpunkt des diesjährigen Heimat- und Schützenfestes.

Eine besondere Anspannung ist unserem  Oberstleutnant Martin Salgert anzusehen. Erstmalig nach immerhin 8 Jahren als Adjutant führt er als "erster" Mann das stolze Regiment von immerhin fast 900 Schützen durch die Straßen von Norf. Hier wird er von seinem Adjutanten Andreas Esser unterstützt.

Nicht nur unsere Repräsentanten sondern alle Schützen und Bürger von Norf und Derikum freuen sich sehr auf das große Event, auf unser Heimat- und Schützenfest.

Wir wünschen allen, aber hier besonders unserem Schützenkönigspaar S. M. Dirk II. Bücker und seiner Königin Anja viel Spaß, tolle Gespräche und viele schöne Eindrücke und natürlich Sonne über Norf.

 

 

 

Oberstleutnantehrenanbend 2019

Einen ganz besonderen Oberstleutnantehrenanbend dürfte Martin Salgert erleben. Da unser Generaloberst Dirk Bücker und Anja unser diesjähriges Königspaar sind, rückt Martin nun an erster Stelle des Regiments. An seiner Seite steht ihm als Oberstleutnant-Adjutant unser frisch gewählter zweiter Brudermeister Andreas Esser zur Seite. Beide freuten sich sehr, dass bei bestem Wetter viele Schützen den Weg auf den Dorfplatz gefunden haben, auf dem die Schützen auf das eine oder andere Getränk von beiden eingeladen wurden. Sichtlich stolz war Oberstleutnant Martin Salgert bei seiner Abnahme von den Schützen.
In diesem Jahr verlieh Oberstleutnant Martin Salgert gleich 4 Oberstorden. Folgende Schützen freuten sich sehr über diese Auszeichnung:

 

Uwe Knaup

Stefan Pütz

Christoph Scheffler

und eine ganz besondere Freude war es Martin seinem Vierten Orden an unserem Schützenkönig Dirk II. Bücker zu verleihen.

Schützenkönig Dirk II. Bücker verlieh einigen Schützen seinen Königsorden.

Es gab bei verschiedenen Corps Veränderungen im Vorstand. Thomas Dammer war beim Scheibenschützencorps viele Jahre Major. Andre Weiler führte als Major viele Jahre das Hubertuscoprs an.

Oberstleutnant Martin Salgert zeichnete die Schützen aus und bedankte sich für die jahrelange Zusammenabreit.

Folgende Schützenbrüder wurden mit dem Kleinen Bruderschaftorden (KBO) ausgezeichnet:

Dominik Scholten TC Germania

Andrè Flöper „Frohsinn“

Michael Esser Edelknabenbetreuer

Tim Bücker Edelknabe

Peter Huth Edelknabe

Andreas Janz Jgz. „Norfer Stolz"

Stefan Strerath Jgz. „Volltreffer“

Dominik Offer Jgz. „Alte Kameraden“

Karsten Lange Gilde „Blues Brothers“

Niclas Menke Gilde „Blues Brothers“

Claus Marquardt Hubi „Lustige Jungs“

Stefan Michalitsch Scheiben „Die Hühnerdiebe“

Lukas Michalitsch Scheiben „Die Norfer Schaafschützen“

Nicolas Klinger Scheiben „Die Nacht(z)ügler“

Julius Weber Scheiben „Die Norfer Schaafschützen“

 

Folgende Schützen feiern in diesem Jahr ihr 25. Jubiläum in der St. Andreas Schützenbruderschaft Norf  und wurden entsprechend ausgezeichnet:

Christian Fiebig Vorstand

Michael Koch TC Germania

Oliver Lambrecht TC Germania

Wolfgang Peschel Jgz. „Froh und Heiter“

Heinz Gröting Jgz. „Froh und Heiter“

Udo Franzke Jgz. „Paradeschreck“

Kai Klatezki-Lambertz Jgz. „Junge Eiche“

Udo Willing Sappeure "Sappeurzug"

 

 

 

 

 

 

Schützen und Heimatfest in Norf 2019

Liebe Schützen, Norfer und Derikumer,                            in ca. drei Wochen vom 14.-17.09.2019 feiern wir unser traditionelles Heimat-und Schützenfest. Wir sind alle voller Vorfreude und hier besonders unser Schützenkönigspaar 2019/2020 S. M. Dirk II. Bücker und seine Königin Anja können es kaum erwarten, wenn am Samstag den 14.09.2019 vor dem Brunnen an der Stadtsparkasse die Böllerschüsse zu hören sind und somit unser Fest beginnt.

Auf dem Plakat ist zu sehen wann und wo die Umzüge stattfinden und die Events im Zelt anfangen. Ganz besonders möchten wir auch auf unseren Bürgerball am Montagmorgen hinweisen. Hier wird es wieder ein buntes Programm für die Kinder geben. Der Eintritt ist frei.

.

Matthias Brimmers repräsentiert in diesem Jahr die Scheibenschützen als Korpskönig

 

Am Samstag, den 10.08.2019 ermittelten die Scheibenschützen zum zweiten  Mal in Folge Ihren Korpskönig auf dem Hochstand. 

Mit dem 19. Schuss errang Matthias Brimmers die Würde des Scheibenschützenkönigs.

Matthias gründete 2014 mit seinen Kameraden aus dem Tambourcorps Quirinusklänge Neuss den Scheibenschützenzug "De[ Hübschlinge". Hier übernimmt er Verantwortung als Oberleutnant und ist im Scheibenschützenvorstand sowohl als zweiter Schriftführer als auch als Korpsspieß aktiv. Passend zu Ihrem 5-jährigen Zugjubiläum stellen "De Hübschlinge" mit Matthias Ihren ersten Scheibenschützenkönig.

 

Bester Schütze und damit Träger der Schießschnur ist Timo Jäntsch aus dem Zug "Durchzug".

 

Pfänderschützen:

Kopf: Lukas Klinger - Nach(t)zügler

Rechter Flügel: Falko Dietrich - Kleine Feiglinge

Linker Flügel: Stefan Michalitsch - Hühnerdiebe

Schweif: Oliver Merks - Ärm Söck

 

Christoph Scheffler

 

 

Trauerfall Willi Steinfort

1952 trat Willi Steinfort in den Musikverein „Frohsinn“ Norf ein. Der junge Willi Steinfort radeltet jede Woche nach Düsseldorf, um dort Unterricht bei Herrn Rieke zu nehmen, der Berufsmusiker an der Düsseldorfer Oper war. Nach einigen Jahren übernahm Willi 1963 das Amt des 2. Kapellmeisters. Zehn Jahre später hat der Musikverein Willi zum 1. Kapellmeister gewählt. Willi war auch für die Ausbildung von jugendlichen Musikern verantwortlich so wurde ihm im Jahr 1984 die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Im Jahre 1986 wurde der erste Tonträger des Musikvereins unter seiner Leitung aufgenommen. Im Vorstand des Musikvereins „Frohsinn“ Norf war Willi 40 Jahre aktiv. So war er unter anderem von 1994 bis 2003 1. Kassierer sowie 1. und 2. Kapellmeister.

 Willi Steinfort komponierte 2006 das Norfer Heimatlied, welches bereits ein fester Bestandteil bei der Krönung des Schützenkönigspaar am Dienstagabend ist. Der Musikverein „Frohsinn“ Norf hat Willi im Jahre 1997 zum Ehrenkapellmeister ernannt.

Auch über die Grenzen von Deutschland war Willi Steinfort aktiv. So wurde Willi 1998 Ehrenmitglied im Musik Verein Frohnleiten, der in der Steuermark (Österreich) zu Hause ist.

 In den 66 Jahren Mitglied der St. Andreasschützenbruderschaft hat Wiili Steinfort folgende Auszeichnungen erhalten.

 

 

St. Seb. Abzeichen

18.09.1971

 

Silbernes Verdienstkreuz SVK

20.09.1977

 

Hohe Bruderschafts-Auszeichnung HBO

20.09.1981

 

St. Sebastianus-Ehrenkreuz SEK

20.09.1985

 

Schulterband zum SEK

20.09.1997

 

Jubelorden 60

16.09.2012

 

Außerhalb des Schützenwesen war Willi noch aktiv im Kirchenchor. Dort hat er ehrenamtlich in der Kirche Trompete gespielt. Für Konzerte hat Willi die Noten umgeschrieben. Und so wurde er 2004 Ehrenmitglied im Kirchenchor.

Michael Siffert ist neuer Artillerie Sieger

Traditionell lud das Artillerie-Korps am ersten Juli Wochenende wieder zu seinem Siegerschiessen auf dem Hochstand in Norf ein, um seine Repräsentanten für das diesjährige Schützenfest zu ermitteln.

Dieses Jahr rangen gleich 4 Bewerber um die Würde des Artillerie Siegers. In einem spannenden Wettkampf, bei dem der Vogel mehr als einmal auf der Stange tanzte ohne zu stürzen, gelang es schließlich Michael Siffert mit dem 37. Schuss sich gegen seine Mitkonkurrenten Kevin Langemann, Andreas Pickels und Bernd Tolles durch zu setzen und ist nun neuer Artillerie Sieger. Ihm zur Seite steht seine Siegerdame Tina.

 

 

 

 

Unterstütz wird unser Sieger durch seine Ritter

 

Kopf:                Kevin Langemann

Linker Flügel:   Michel Siffert

Rechter Flüge: Dr. Nils Kneißel

Schweif:           Alexander Schneider
 

Den Wettbewerb um den Pokal der ehemaligen Artillerie Sieger konnte Alexander Schneider für sich entscheiden.

Im Schießen um den Damenpokal setzte sich Kirsten Langemann mit dem 83 Schuss durch.

Den Gäste-Wanderpokal sicherte sich Robert Bauer vom Scheibenschützenzug "Nach(t)zügler" mit dem 51 Schuss

Wir bedanken uns bei allen Gästen, Freunden und Kameraden für die Unterstützung und wünschen Michael und Tina beim Regieren der Artillerie im Jahr 2019/2020 viel Spaß.

 

Christian Fieck

Vogelschießen des Jägercorps

Am 15.06.2019 fand auf der Schießanlange der St. Andreas Schützenbruderschaft Norf das Vogelschießen des Jägercorps statt. Da das Jägercoprs im nächsten Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum feiern, war es nicht verwunderlich, dass gleich 7 Schützen Jägerkönig werden wollten. Zuvor wurde aber der Jungjägerkönig ermittelt. Hier freute sich, Leon Mislisch vom Zug "Pänzköppe" nach dem 19. Schuss Jungjägerkönig zu sein. An seiner Seite wird Nadine Pult als Prinzessin, Leon begleiten.

So langsam stieg die Spannung bei bestem Wetter, wer nun zum Jubiläumsjahr die Jäger repräsentieren wird. Die Schützen machten es spanend.

Nun war es so weit. Mit dem 40. Schuss holte Jürgen Peters aus der Fahnenkompanie "Junge Eiche" den Vogel von der Stange. Die Freude darüber, war Jürgen sichtlich anzusehen. Auch seine Frau Ursula freut sich an der Seite von Jürgen als Königin das Jägercorps repräsentieren zu dürfen.

Wir wünschen beiden Ehrenträgern im großem Jubiläumsjahr sehr viel Spaß und tolle neue Eindrücke.

Schützenkönigspaar Dirk II. und Anja Bücker on Tour.

Am letzten Wochenende besuchte unser Schützenkönigspaar Dirk II. und Anja Bücker gleich vier Events. Am Samstag ging es für die beiden einschließlich Minister und Vorstand zum Schießstand der St. Andreas Schützenbruderschaft Norf, um den neuen Jägerkönig zu ermitteln. An dieser Stelle möchten wir Jürgen Peters dem neuen Jägerkönig herzlich gratulieren.

Am Sonntagmorgen besuchte das Königspaar Dirk II. und Anja Bücker mit Minister und einigen Vorstandsmitgliedern das Schützenfest in Elvekum, bei dem man sehr viel Spaß hatte. Gegen 13:00 Uhr konnte man dann Dirk und Anja bei der Feuerwehr am Tag der offenen Tür antreffen. Beiden blieb leider nicht viel Zeit, denn bereits um 14:30 Uhr traf man sich mit den Schützenfreunden aus Hoisten, um zusammen mit Ihnen das Schützenfest in Hoisten zu feiern. Hier wurden schöne Stunden verbracht.  

Traditionskönigschießen 2019

 

Das diesjährige Traditionskönigschießen fand am Pfingstsamstag auf dem Hochstand der Bruderschaft statt.

Selbst beim stürmischsten Wetter traten immer noch 12 ehemalige Schützenkönige und 11 ehemalige Schützenköniginnen zum Wettkampf an die Vogelstange.

Bei bester Stimmung und sehr guter Bewirtung durch den „Grillmeister“ Guido Burghartz wurde das Traditionskönispaar ausgeschossen.

Nach einem spannenden Wettkampf und zahlreichen versuchen den Vogel von der Stange zu holen war es dann soweit.

 

Als diesjähriges Traditionskönispaar wurden die Schützenkönigin von 2018

Martina Pantring und der Schützenkönig des Jahres 2007 Georg Nellen proklamiert.

 

Unser amtierendes Schützenkönigspaar Dirk II. und Anja Bücker folgten der Einladung der ehemaligen Schützenkönige und Königinnen. Die beiden hatten dabei sehr viel Spaß. Sie freuen sich schon heute im nächsten Jahr aktiv mit schießen zu können.

Todesfall Manfred Siekert  

 

Im Alter von 71 Jahren ist unser Schützenbruder Manfred Siekert  am 30.05.2019 verstorben.

Sein größtes Hobby war das Schützenwesen.  Er war im wahrsten Sinne des Wortes ein Vollblutschütze, er war immer da, wo sein Rat oder seine Hilfe gebraucht wurde.

 

Seine Schützenlaufbahn begann er 1982 im Hubertuscorps und hier im Hubertuszug  "Frei Schütz“. In den 8 Jahren ("Frei Schütz") wurde er einmal Zugkönig und nach kurzer Zeit wurde Manfred zum Feldwebel des Zuges gewählt.

Im Jahre 1990 wechselte er dann zum Hubertuszug „Immer Treu“. Von 1992-93 wurde er zum Flügelleutnant und 1996-2003 zum Feldwebel gewählt. Im Zug "Immer Treu " wurde Manfred insgesamt 3 Mal, und zwar 1993,1998 und 2003 Zugkönig.

 

In den insgesamt 37Jahren als Schütze hat Manfred Siekert folgende Auszeichnungen erhalten:

 

1995 das St. Seb. Abzeichen
2004 das Silbernes Verdienstkreuz (SVK)

Trauerfall Jakob Stechmann

 

Liebe Schützenbrüder,

leider müssen wir euch mitteilen, dass Jakob Stechmann im Alter von 83 Jahren am vergangenen Freitag, 31.05.2019, verstorben ist.

 

Mit Jakob geht ein Mensch verloren, der nicht nur aktiver Schütze war, sondern auch ein Mann, der immer die erste Anlaufstelle war, wenn es um die Geschichte von Norf ging. Sein Wissen über Norf war bei allen sehr geschätzt.

 

Seine Schützenlaufbahn begann er im Jahre 1949 bei den Edelknaben. Im Jahre 1953 wechselte Jakob in den Jägerzug „Immer Jung“. Dort war Jakob stolze 33 Jahre Oberleutnant. Weit über 10 Jahre war Jakob 2. Vorsitzender des Jägercorps und im Jahre 1976 war Jakob Königsminister vom damaligen Schützenkönigspaar Christian und Juliane Wolf.

 

In seiner 70-jährigen Schützenlaufbahn hat Jakob Stechmann folgende Auszeichnungen erhalten:

St. Seb. Abzeichen                                                    18.09.1965

Silbernes Verdienstkreuz SVK                                  20.09.1975

Verdienstorden des Jägercorps                                01.09.1982

Hohe Bruderschafts-Auszeichnung HBO                  20.09.1983

St. Sebastianus-Ehrenkreuz SEK                             20.09.1989

Goldene Ehrennadel des Jägercorps                       01.09.1992

Schulterband zum SEK                                             20.09.1999

Hoher Jägerorden                                                     01.09.2002

 

Liebe Schützenbrüder,

leider müssen wir euch mitteilen, dass Cornelius Nacken im Alter von 89 Jahren am vergangenen Freitag verstorben ist. Er war Gründungsmitglied des Reiterkorps und seit 2007 Ehrenmitglied. Dem Reiterkorps Norf und der St. Andreas Bruderschaft fühlte er sich stets verbunden und hielt aktiven Kontakt zu den Reitern.

Dem Korps und der Bruderschaft gehörte er 72 Jahre an.

 

Folgende Auszeichnungen hat Cornelius in seiner langjährigen Schützenlaufbahn erhalten:

09/1957 St. Seb. Abzeichen

09/1978 Silbernes Verdienstkreuz (SVK)

09/1987 Hohe Bruderschaft-Auszeichnung (HBO)

09/2012 Jubelorden 65

 

 

Die St. Andreasschützenbruderschaft Norf hat ein neues Königspaar. S. M. Dirk II. und Anja Bücker

Generaloberst Dirk Bücker und Anja repräsentieren als Schützenkönigspaar 2019/2020 die St. Andreasschützenbruderschaft Norf

Um 17:27 Uhr hörte man einen lauten Aufschrei am Hochstand der Bruderschaft. Mit dem 39. Schuss hat Dirk Bücker seinen großen Traum, Schützenkönig von Norf zu werden, erfüllt.
1996 trat Dirk in die St. Andreas Schützenbruderschaft ein, ins Jägercorps in den Zug „Norfer Stolz“. Dirk hat sehr schnell Spaß am Schützenwesen gefunden und so wurde er gerade mal drei Jahre später und zwar im Jahre 1999/2000 Bruderschaftsprinz der St. Andreas Schützenbruderschaft Norf. Auch hier war seine spätere Frau Anja bereits seine Prinzessin. Noch in seiner Regierungszeit als Bruderschaftsprinz wurde Dirk vom damaligen Vorstand zum Archivar der Bruderschaft ernannt. Dieses Amt führte Dirk zur vollsten Zufriedenheit aller Schützen fünf Jahre aus. Der damalige Oberst Frank Schnock erkannte sehr schnell die Fähigkeiten von Dirk und ernannte unseren Schützenkönig Dirk II. 2005 zu seinem Oberstadjudant. Als Oberst Frank Schnock sein Amt niederlegte, stellte sich Dirk selbstverständlich im Januar 2007 zur Wahl zum Oberst. Mit ihm stellte sich auch der Schützenkönig 2006/2007 Michael Hillen zur Wahl des Oberst. Dirk wurde mit rund 70% der abgegebenen Stimmen gewählt. Ein ganz besonderes Erlebnis hatte unser Schützenkönig als er zur Herbsttagung 2013 der europäische Gemeinschaft Historischer Schützen (EGS) nicht nur die Schützen aus Deutschland sondern auch aus vielen europäischen Ländern durch die Straßen von Neuss als Oberst führen durfte. Im Jahre 2016 beförderte der damalige Schützenkönig Andreas Gayko Dirk zum Generaloberst.

Dirk ist nicht nur als aktiver Schütze dem Jägercorps verbunden, sondern auch seit 2018 passives Mitglied beim Scheibenschützenzug „Us Spaß un Dolleree“. Auch über die Grenzen von Norf ist Dirk als Schütze aktiv. Hier aber nicht hoch zu Ross sondern fleißig zu Fuss. Er ist seit 2014 aktives Mitglied der St. Hubertus Schützengesellschaft Neuss im Zug „Kreutzritter“.

In seiner Schützenlaufbahn hat Dirk folgende Auszeichnungen erhalten:

  • 09/2000 St. Seb. Abzeichen
  • 08/2007 goldene Ehrennadel des Jägercorps
  • 09/2008 Silberne Verdienstkreuz (SVK)
  • 12/2010 Verdienstorden des Jägercorps
  • 09/2015 Hohe Bruderschaftsauszeichnung (HBO

Dirk wurde am 28.06.1978 in Neuss geboren. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er in Vorst und Norf.

Dirk hat eine Ausbildung zum Elektroinstallateur absolviert. Im Jahre 2003 hat er erfolgreich seine Meisterprüfung bestanden und seit 2004 ist Dirk als selbstständiger Elektromeister tätig.

In seiner Freizeit begeistert Dirk als DJ viele Veranstaltungen. So legte er bereits als DJ bei Tanz in den Mai auf. Auch sportlich ist Dirk in seiner Freizeit aktiv. Das Reiten zählt zu seinen Hobbys. Sein größtes Hobby jedoch ist das Schützenwesen. Darüber hinaus drückt Dirk der Fohlen elf aus Gladbach (Borussia Mönchengladbach) die Daumen.

Anja kommt aus einer Schützenfamilie. Ihr Vater Günter Rottels ist seit über 25 Jahren im Vorstand der Bruderschaft aktiv und mit seiner Frau Marianne wurde er 1990/1991 Schützenkönigspaar der St. Andreas Schützenbruderschaft Norf.

Anja ist am 15.09.1978 in Neuss geboren und in Norf aufgewachsen. Bei der Volksbank Düsseldorf Neuss eG absolvierte sie ihre Ausbildung zur Bankkauffrau und arbeitet heute noch dort in der Kreditabteilung. Auch Anja hat das Schützenvirus befallen. So sieht man Anja auf vielen Veranstaltungen der St. Andreas Schützenbruderschaft Norf. Zu ihren Hobbies zählen joggen, lesen und Freunde treffen.

Beide wohnen mit ihren Kindern in ihrem Eigenheim in Norf.

Ganz besonders freut sich Tim, weil er der Standartenträger sein darf.

In Norf lernte Dirk seine Anja kennen und lieben. Im Juni 2003 haben sich beide das Ja-Wort gegeben. Sie haben zwei Kinder. Ihren Sohn Tim, 13, und ihre Tochter Luisa, 9. Tim ist seit einigen Jahren bei den Edelknaben.

Mit Thomas und Brigitte Dammer und Jörg und Silvia Schulz stehen unserem Schützenkönigspaar gleich zwei Ministerpaare zur Seite. Alle sind seit vielen Jahren dem Norfer Schützenwesen eng verbunden.

Wir wünschen unserem Königspaar S. M. Dirk II. Bücker und seiner Königin Anja viel Spaß und Erfolg in ihrem Regierungsjahr. Ganz besonders wünschen wir Dirk II. und Anja „Sonne über Norf“.

Liebe Schützen, Freunde und Gäste,

mit dem Königsehrenabend und dem Königsvogelschuss am folgenden Tag endet für uns ein wunderschönes Schützenjahr 2018/2019.

Es war zwar unser Traum gewesen einmal Norfer Schützenkönigspaar zu sein, aber was wir dann erleben durften, konnten selbst wir uns nicht in unseren Träumen vorstellen. Wir durften viele unvergessliche Momente im Kreise der Schützen erleben und werden diese ewig in Erinnerung behalten.

Wir möchten uns bei allen Schützen, den Norfer und Derikumer Bürgern für ihre Unterstützung im vergangenen Jahr bedanken. Wir freuen uns sehr, dass wir noch einmal gemeinsam mit ihnen im Festzelt und an der Vogelstange den Abschluss unseres Königsjahres feiern dürfen und wünschen unseren Nachfolgern ein ebenso unvergessliches Schützenjahr.

Bis zur Frühkirmes….

 

S.M Frank IV und Königin Martina

Schützenauftakt 2019

 

In rund vier Wochen findet das erste Schützen-Highlight statt – unsere Frühkirmes 2019. Für unser amtierendes Schützenkönigspaar Frank und Martina wird somit ein aufregendes und spannendes Jahr

als höchste Repräsentanten der St. Andreas Schützenbruderschaft enden.

Bevor am 04.05.2019 unsere neuen Repräsentanten der Bruderschaft am Schießhochstand ermittelt

werden, haben Frank und Martina ihren letzten offiziellen Auftritt als Schützenkönigspaar. Am Freitag, den 03.05.2019, findet ihnen zu Ehren im Festzelt der Königsehrenabend statt.

Wir freuen uns schon bei hoffentlich sonnigem Wetter auf spannende Schießwettbewerbe. 

Generalversammlung am 01.05.2018 um 10:30 Uhr

 

Die St. Andreas Schützenbruderschaft Norf lädt alle Mitglieder zur ihrer Generalversammlung am 01.05.2019 um 10:30 Uhr im Festzelt (Norfer Kirchstr) ein. 

Hubertuskönigspaar SM. Peter Senger und Ines Kamper

Am 16. März 2019 fand traditionell unser Hubertusball erstmals wieder in der Gesamtschule am Feuerbachweg in Norf statt. Das St. Hubertus-Schützencorps Norf veranstaltete zu Ehren unseres Hubertuskönigspaares SM. Peter Senger und Ines Kamper sowie des Hubertusjungkönigs Christian I. Conrads in der Aula den großen Hubertusball.

Nach der Abkrönung unseres Ex-Königspaares Werner I. und Bettina Bischoff, folgte die offizielle Ernennung von zwei neuen Ehrenmitgliedern im St. Hubertus-Schützencorps Norf. Wir gratulieren Franz-Josef Chyzyj und Achim Pagel und danken für jahrelange Treue und Arbeit im und zum Wohle des St. Hubertus-Schützencorps Norf 1969.

Es folgte im Anschluss die Krönung des 1. Hubertusjungkönigs Christian I. Conrads. Die Krönungsrede wurde von seinem Oberleutnant Claus Marquardt „Lustige Jungs“ gehalten. Beim anschließenden Huldigungsmarsch konnten unsere Jungschützen, sowie Gäste und Abordnungen Ihre Glückwünsche überbringen.

Andre Weiler wurde für seine jahrelange Arbeit als Major offiziell verabschiedet und als Dank wurde ihm eine Ehrentafel als bleibende Erinnerung überreicht.

Der Höhepunkt des Abends, ließ im Anschluss auch nicht mehr lange auf sich warten, so wurde nach der Krönungsrede durch Achim Pagel unser neues Hubertuskönigspaar SM. Peter Senger und Ines Kamper offiziell gekrönt.

Dominik Hoppe
 

Schülerprinz der St. Andreas Schützenbruderschaft Norf für das Jahr 2019/2020 ist Florian Schmitz

Gleich elf Starter bewarben sich am 09.03.2019 in den Vereinsräumen der Bruderschaft auf das Amt

des Schülerprinzen für das Jahr 2019/2020. Florian konnte sich schon im ersten Anlauf mit

hervorragenden 28 von 30 Ringen gegen seine zehn Konkurrenten durchsetzen.

Florian Schmitz ist am 07.04.2003 in Neuss geboren. Florian trat im Februar 2006 in die Bruderschaft ein und marschierte bis 2009 in den Reihen des Jägerzuges „Alte Kameraden“ mit. Im Jahre 2009 wechselte Florian dann zu den Edelknaben. Florian gründete mit einigen Freunden aus dem Edelknabencorps einen eigenen Zug (Edel-Ritter). Sie schlossen sich dem Hubertuscorps an. Nelly

Braun wird Florian als Prinzessin das Jahr über begleiten.

Nach der Ermittlung der Repräsentanten erfolgte das Jungschützenpokalschießen. Gleich 27 Teilnehmer wollten sich einer der vier Pokale sichern. Folgende Schützen waren beim Pokalschießen erfolgreich:

 

1. Andreas Offer               Jägerzug „Alte Kameraden“

 

2. Florian Schmitz             Hubertuszug „Edel-Ritter“

 

3. Kevin Fredrich               Hubertuszug „Edel-Ritter“

 

4. Kevin Petersen              Hubertuszug „Freche Füchse“

 

Benedikt Schmitz ist der vierte Bambiniprinz der St. Andreas Schützenbruderschaft Norf

 

Am 09.03.2019 wurden die ersten Repräsentanten der Jungschützen für das Schützenjahr 2019/2020 im Haus Derikum ermittelt. Benedikt Schmitz, der Mitglied im Edelknabencorps ist, konnte sich mit fünf

von fünf Treffern an der Biathlonanlage gegen seine beiden Mitbewerber durchsetzen. Sophie Hübsch wird als Prinzessin an seiner Seite sein. Wir wünschen Benedikt für sein Schützenjahr als Baminiprinz alles Gute und viel Spaß.

 

Scheibenschützen krönen ihren höchsten Repräsentanten S. M. Lars und Annette Becker

Am gestrigen Abend krönten die Scheibenschützen das Königspaar 2018/19 Lars und Annette Becker.

Zuvor wurden aber drei verdiente Schützen für ihre langjährige Vorstandsarbeit mit dem Orden für

besondere Verdienste ausgezeichnet.

Folgende Schützen wurden ausgezeichnet:

 

- Lars Becker

- Thomas Dammer

- Axel Plümer

 

Anschließend übergab Oliver Merks, der durch den ganzen Abend moderierte, das Mikrofon an

Andreas Neunhausen weiter, der vor ca. 300 Personen, die Laudatio für das Königspaar hielt. Es wurden einige Ereignisse vom Königspaar erwähnt, die zur allgemeinen Unterhaltung führten.

Nach dem Huldigungsmarsch und dem Ehrentanz sorgten die beiden DJs dafür, dass bis tief in die

Nacht gefeiert wurde.

 

Jahreshauptversammlung der St. Andreas Schützenbruderschaft Norf

Unter dem Tagesordnungspunkt 7 der Jahreshauptversammlung 2019 standen Neuwahlen des Vorstandes gem. § 1 der Satzung an.

 

 

Zur Wahl standen folgende Ämter:

 

Stellvertretender Brudermeister

Geschäftsführer

Stellvertretender Schatzmeister

Oberst

Pressewart

 

Neuer und alter stellvertretender Brudermeister: Dr. Joachim Gutzke

Neuer und alter Geschäftsführer: Bernhard Kleinalstede

Neuer und alter stellvertretender Schatzmeister: Peter Offer

Neuer und alter Generaloberst: Dirk Bücker

Dirk ernannte gleichzeitig Martin Salgert als seinen Oberstleutnant

Neuer und alter Pressewart: Christian Fiebig

Sappeur Korps zeichnet Oberstleutnant Martin Salgeert aus

Im weiteren Verlauf des Patronatstags wurde unser Oberstleutnant Martin Salgert von dem Sappeur Korps ausgezeichnet. Martin hatte die "Wachhäuschen" renoviert.

Verleihung der Leistungsnadeln 2018

 

Am Patronatstag 2018 der St. Andreas Schützenbruderschaft  wurden von unserem stellvertretendem Schießmeister Jürgen Peters die Leistungsnadeln verliehen.

 

 

 

 

 

 

Übersicht der erfolgreichen Schützen 2018

 

Name Waffe Klasse Leistungsabzeichen Ringe
Dieter Deussen LG Of Jahresnadel 2018 291-295-289
             
  LG Sen angestr. gr. Silber 92
             
  LG Sen angestr. gr. Gold 95
             
Karl Dlugosz LG Of Jahresnadel 2018 293-289-291
             
  LG Of gr. Leistungsnadel 287
             
Heinz Gröting LG Of Jahresnadel 2018 289-290-290
             
Dr. Joachim Gutzke LG Of Jahresnadel 2018 288-289-289
             
Klaus Lob LG Of gr. Silber 287
             
  LG Sen angestr. gr. Bronze 92
             
Heinz-Dieter Mares LG Of Jahresnadel 2018 288-285-289
             
Siegfried Pech LG Of Jahresnadel 2018 294-289-287
             
Wolfgang Peschel LG Of Jahresnadel 2018 292-294-289
             
  LG Sen angestr. gr. Bronze 92
             
  LG Sen angestr. gr. Silber 92
             
Bernd Schumacher LG Of Jahresnadel 2018 283-286-296
             
Willi Schumacher LG Of Jahresnadel 2018 281-284-282
             
Christian Wolf LG Of Jahresnadel 2018 294-296-287
             
Dirk Judel LG Of Jahresnadel 2018 287-296-297
             
  KK Of Jahresnadel 2018 266-270-268

 

Weihnachtsgrüße  vom Königspaar 2018 / 2019 Frank IV. Vieten und Martina Pantring 

Liebe Schützenkameraden,

alle Jahre wieder kommt er vor….dass es weihnachtet!

Meine Königin und ich wollen uns mit einem herzlichen „Dankeschön“ an alle wenden, die uns in diesem Jahr rat- und tatkräftig unterstützt haben.

Denn ohne diese Hilfe und das tolle Miteinander wäre das Schützenfest und generell unser bisheriges Regentenjahr nicht das geworden was es bisher war. Nämlich unbeschreiblich schön.

Wir freuen uns schon jetzt auf die restlichen Monate „unseres Königsjahres“ im kommenden Jahr 2019 und wünschen allen von ganzem Herzen ein geruhsames und besinnliches Weihnachtsfest.

 

Frank und Tina

Traumhaft schöne Weihnachtszeit

Kirchenglocken lieblich klingen, Sprosse Weihnachtslieder singen, Herzlichkeit an jedem Ort und Liebe ist nicht nur ein Wort. Geschenke sind nicht nur Gedanken, Harmonie die öffnet Schranken, die Weihnachtsbotschaft wir verstehen, wenn wir des Nächsten  Armut sehen. Mädchen spielen brav mit Buben, Plätzchenduft in allen Stuben und Glühwein hält die Seele froh, das Christkind liegt auf Heu und Stroh.
Die Hoffnung ist nicht nur ein Traum, Kerzenschein erhält den Raum. Licht und Frieden macht sich breit, traumhaft schöne Weihnachtszeit.

Autor: Norbert van Tiggelen

Wir, der Vorstand der St. Andreas Schützen Bruderschaft Norf, wünschen euch liebe Schützenbrüder und euren Familien ein besinnliches und ruhiges Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir freuen uns schon jetzt euch auf der Jahreshauptversammlung im Januar wieder zu sehen.

Schützen- und Heimatfest 2018

Nun ist es bald soweit unser großes Heimat- und Schützenfest steht kurz bevor. Alle Vorbereitungen der Korps und der Züge sind abgeschlossen. Die Uniform auf hochglanz poliert und die Straßen mit Fahnen und Wimpeln verschönert. Es ist wieder Schützenfestzeit in Norf.
Alle Repräsentanten sind ermittelt. Edelknabenkönig Felix Otten, unser Bambiniprinz Rafael Lazaridis, unser Schülerprinzenpaar Jason Weitz und Lea - Sophie Junkherr sowie unser Bruderschaftsprinzenpaar Dominik Hoppe und Aileen Koch, sind voller Vorfreude auf die tollen Schützenfesttage.

Für unser Königspaar seine Majestät Frank IV. Vieten und seine Königin Martina Pantring werden es ganz besondere und unvergessliche Tage werden. Beide haben zahlreiche Schützenfeste in diesem Jahr besucht, um sich auf ihr und unser Schützenfest einzustimmen.

Generaloberst Dirk Bücker und sein Generaloberst-Adjutant  Martin Salgert werden auch in diesem Jahr ein stolzes Regiment mit über 900 Schützen und Klangkörpern führen.

Wir alle freuen uns darauf wieder Schützenfest feiern zu dürfen und dabei vier Tage lang mit Freunden gute Gespräche zu führen, viel zu lachen und tolle Eindrücke mit dem Alltag zu nehmen.

Wir wüschen allen Schützen und vor allem  unserem Schützenkönigspaar Frank IV. Vieten und seine Königin Martina Pantring viel Spaß und natürlich auch Sonne über Norf.

 

Generaloberstehrenabend

 

Generaloberst Dirk Bücker und sein Generaloberst-Adjutant Martin Salgert erfreuten sich bei schönem Wetter über die zahlreiche Beteiligung am Generaloberstehrenabend.

 

Auf dem Dorfplatz stand man einige Zeit zusammen bevor das Regiment durch einige Straßen von Norf zog. Generaloberst Dirk Bücker und sein Generaloberst-Adjutant Martin Salgert freuten sich sehr über ihre Abnahme.

 

Wie jedes Jahr verliehen Generaloberst Dirk Bücker und sein Generaloberst-Adjutant Martin Salgert drei Generaloberstorden an verdiente Schützen. Frank Sausner, Bernhard Kleinalstede und Harald Knaup freuten sich sehr über diese hohe Auszeichnung.

 

Dirk Bücker und sein Generaloberst-Adjutant Martin Salgert übergaben an zwei Schützen, die aus ihren Ämtern ausgeschieden sind, eine Urkunde.

Thomas Elsen war beim Tambourcorps Germania viele Jahre als Vize Major tätig und Ralf Stechmann führte als Major die Schützengilde viele Jahre über die Straßen von Norf.

 

Schützenkönig Frank IV Vieten verlieh einigen Schützen seinen Königsorden.

 

Folgende Schützenbrüder wurden mit dem Kleinen Bruderschaftorden (KBO) ausgezeichnet.

 

Sven Bauschke, Sappeure

Axel Esser, Jgz."Froh und Heiter"

Christoph Wagemann, Gilde "De Klappstöhl"

Alexander Bähr, Scheiben "Die kleinen Feiglinge"

Yannis Krenzel, Scheiben "Die kleinen Feiglinge"

Oliver Merks, Scheiben "Die kleinen Feiglinge"

Cedric Wenzel, TC " Germania Norf"

 

Ihr 25. Jubiläum in der St. Andreas Schützenbruderschaft feiern in diesem Jahr und wurden entsprechend ausgezeichnet.

 

Georg Nellen, Jgz. „Norfer Stolz“, Brudermeister

Frank Axler, Jgz. „KnallhadeNorftrabanten"

Jürgen Peters, Jgz. „Junge Eiche“

Werner Bischoff, Hub „Immer Treu“, Hubertuskönig

Norbert Frost, Gilde „De Höptelenker“

Jan Königshofen, Gilde „De Höptelenker“

Georg Klein, Gilde „De Höptelenker“

Stefan Nöhrhoff, Gilde „De Höptelenker“

Björn Schmitz-Luhn, Gilde „De Höptelenker“

Dirk Stoffels, Gilde „De Höptelenker“

Christian Fieck, Artillerie

Schützen und Heimatfest in Norf 2018

Der Countdown für unser Schützen- und Heimatfest läuft. In rund drei Wochen wird am Samstag, den 15. 09. 2018, mit den Böllerschüssen an der Stadtsparkasse unser Schützenfest eröffnet. Die wichtigsten Informationen findet ihr auf dem Plakat.

Besonders möchten wir darauf hinweisen, dass  am Montagmorgen (Bürgerball)  gegen 11:00 Uhr zum zweiten Mal unsere Kinder-Programm stattfindet. Diesmal wird ein Wanderzirkus im Festzelt auftreten und auch in diesem Jahr findet der Malwettbewerb statt, der im letzten Jahr sehr gut bei den Kindern angekommen ist.

Traditionskönigspaar 2018/2019 Karin Mares und Frank Sausner

Zum 29. Mal fand an der Schießanlage der St. Andreas Schützenbruderschaft das Vogelschießen der ehemaligen Schützenkönige statt.

Gleich 15 ehemalige Schützenkönige verbrachten mit ihren Königinnen bei schönstem Wetter über Norf einen geselligen Tag mit vielen interessanten Gesprächen. Unser amtierender Schützenkönig Frank IV. Vieten konnte mit seiner Königin Martina Pantring als Gast schon mal in den elitären Kreis reinschnuppern.

Um die Würde der Traditionskönigin und des Traditionskönigs lieferten sich die Damen, wie auch die Herren, einen sehr spannenden Wettkampf. Bei den Frauen wurde Karin Mares Traditionskönigin und bei den Männern Frank Sausner Traditionskönig. Somit sind Karin Mares und Frank Sausner das neue Traditionskönigspaar 2018 der St. Andreas Schützenbruderschaft.

 

Königsvogelschuss des Hubertuscorps

 

Peter Senger und seine Königin Ines Kamper als Corpskönigspaar 2018/2019 und Christian Conrads als Hubertusjungkönig 2018/19 werden das St. Hubertus-Schützencorps Norf regieren.

 

Am 23.Juni 2018 traf sich das Hubertuscorps am Hochstand der Bruderschaft um ihre neuen Majestäten zu ermitteln.

 

Bevor es aber darum ging, wer neuer Hubertuskönig wird, mussten noch die vier Pfänderschützen und der König der Könige ermittelt werden. Beim Pfänderschießen konnten sich folgende Schützen durchsetzen:

 

Edgar Chyzyj (Kopf mit dem 5. Schuss)

Heinz Stanke (Rechter Flügel mit dem 21. Schuss)

Markus Kampfrath (Linker Flügel mit dem 2. Schuss)

Franz-Josef Chyzyj (Schweif mit dem 23. Schuss)

 

Der neue König der Könige heißt, wie war es auch anders zu erwarten, Franz-Josef Chyzyj. Er konnte sich mit dem 63. Schuss durchsetzen.

 

Es folgte der Wettkampf um die Würde des 1. Hubertus-Jungkönig. Hierbei traten gleich sechs Jungschützen an die Stange. Am Ende setzte sich Christian Conrads von der Fahnenkompanie Lustige Jungs mit dem 17. Schuss gegen seine Mitbewerber durch und wird die Hubertus-Jungschützen regieren.

 

Jetzt wurde es spannend, denn gleich drei Schützen vom Hubertuscorps wollten Corpskönig werden. Die Schützen Thomas Butter (För de Freud), Thomas Conrads (Lustige Jungs) und Peter Senger (För de Freud) lieferten sich einen spannenden Wettkampf um die Königswürde. Am Ende konnte sich Peter Senger erfolgreich mit dem 41. Schuss gegen seine Mitbewerber durchsetzen.

 

Zu seinem Ministerpaar wurden Thomas Buttler und Daniela Buttler-Chyzyj ernannt.

 

Wir wünschen Peter Senger und seiner Königin Ines Kemper sowie Jungkönig Christian Conrads viel Freude beim Regieren des Hubertuscorps

Dominik Hoppe

Bruderschaftsvergleichskämpfe

 

Die Hinrunde der, erstmals im Bezirksverband Neuss durchgeführten, Bruderschaftsvergleichskämpfe ist beendet.

Das Norfer Team um Mannschaftsführer Wolfgang Peschel konnte 2 Wettkämpfe gewinnen und einen unendschieden gestalten.

Zur Zeit liegt die Mannschaft auf Platz 1 mit 5-1 Punkten, knapp vor der Bruderschaft Rosellerheide-Neuenbaum, 4-2 Punkte und den Bruderschaften aus Büderich und Hubertus Neuss.

 

Durch die doch recht guten Schießergebnisse sind in Dr. J. Gutzke, W. Peschel, Chr. Wolf, D. Deussen und D. Judel 5 Norfer Schützen unter den ersten 10 der Einzeltabelle zu finden.

Jetzt gilt es für die Rückrunde die Ergebnisse zu bestätigen und vielleicht noch etwas zu verbessern.

  Mannschaft   Mannschaft Hinrunde     Rückrunde    
  Hubertus Neuss - St.Seb Büderich 1139 : 1161       :    
  Rosellerh.-Neuenb. - St.Andreas Norf 1171 : 1174       :    
  St.Seb Büderich - Rosellerh.-Neuenb. 1159 : 1162       :    
  St.Andreas Norf - Hubertus Neuss 1178 : 1153       :    
  Hubertus Neuss - Rosellerh.-Neuenb. 1150 : 1167       :    
  St.Seb Büderich - St.Andreas Norf 1164 : 1164       :    
                                 
  Mannschaft   1. 2. 3. 4. 5. 6.   Ges. We Max Durchs. Punkte  
1. St.Andreas Norf   1174 1178 1164         3516 3 1178 1172 5 1  
2. Peter und Paul R&N   1171 1162 1167         3500 3 1171 1166,66667 4 2  
3. Seb. Büderich   1161 1159 1164         3484 3 1164 1161,33333 3 3  
4. Hubertus Neuss   1139 1153 1150         3442 3 1153 1147,33333 0 6  

 

Dirk Judel

Schießmeister St. Andreas Norf

Wir haben ein neues Königspaar S. M. Frank IV. Vieten und Königin Martina Pantring.

Das Königspaar der St. Andreas Schützenbruderschaft Norf 2018/2019 heißt S. M. Frank IV. Vieten und seine Königin Martina Pantring.

Um 17:38 Uhr sah man einen sehr glücklichen Frank Vieten am Hochstand der Bruderschaft. Was war passiert? Frank IV. Vieten holte mit dem 59. Schuss den Vogel von der Stange.

Am 26.11.1970 wurde Frank in Holzheim geboren. Aufgewachsen ist er in Rosellerheide-Neuenbaum. Seine neue Heimat fand Frank 1999 in Dormagen-Stürzelberg.

Über einen Zugkollegen lernte Frank den Hubertuszug „Gut Drauf“ kennen. Schnell fühlte sich Frank sehr wohl in dem Zug, sodass er 1999 in die St. Andreas Schützenbruderschaft Norf eingetreten ist. Nicht nur in seinem Zug „Gut Drauf“ übernahm Frank wichtige Posten wie den Schriftführer, Kassierer, Leutnant und Oberleutnant, sondern auch im Hubertuscorps. Von 2007 bis 2017 war Frank 1. Schriftführer des Corps. Im Jahr 2017 wurde S. M. Frank IV. dann zum 1. Vorsitzenden des Hubertuscorps gewählt. Frank engagiert sich sehr stark für die Jugend im Hubertuscorps. So war er 2016 involviert als sich die beiden Jungzüge „Edel Ritter“ und „Freche Füchse“ gegründet haben. Frank liegt viel an der Jugendarbeit im Hubertuscorps.
Im Jahr 2012/2013 bekam Frank den ersten Eindruck repräsentative Aufgaben zu übernehmen. Denn in diesem Jahr wurde er Hubertuskönig. Nicht nur in seinen Zug „Gut Drauf“ ist Frank aktiv. Denn er wurde im Jahr 2014 passives Mitglied im Hubertuszug „Immer treu“.

Beruflich ist Frank technischer Beamter bei der Deutschen Telekom und seit 1999 aber beim Kabelnetzbetreiber Unitymedia angestellt. Dort ist Frank in der Netzüberwachung beschäftigt.


Außer seinem größten Hobby das Schützenwesen, ist Frank großer Fan von der Fohlen elf Borussia Mönchengladbach, bei der er stolzer Dauerkartenbesitzer ist und bei allen Heimspielen dabei ist. In der Europa League unterstützt Frank seine Fohlen. So war er unter anderem in Barcelona, Rom und Valencia und hat seine Mannschaft mit angefeuert.

Wie könnte es auch anders sein, dass Frank seine jetzige Lebensgefährtin Martina Pantring vor sieben Jahren über das Schützenwesen kennengelernt hat, seitdem sind sie ein glückliches Paar.

Martina arbeitet als Betreuungsassistentin in der Hauswirtschaft für ältere Menschen in einem Pflegedienst. Martina ist regelmäßig bei den Veranstaltungen der Bruderschaft anzutreffen.
Beide sind sehr stolz, dass Martinas Sohn, Jason Weitz, in ihrem Königsjahr Schülerprinz geworden ist.
Die drei bewohnen ein Eigenheim in Dormagen-Stürzelberg. Frank hat zwei erwachsene Kinder, seine Tochter Alina, 21, und seinen Sohn Marc, 19.

Marc, der wie sein Vater im Hubertuszug " Gut Drauf " Mitglied ist, freut sich ganz besonders der Standartenträger zu sein.

Mit Andreas und Beate Odendahl stehen den beiden ein sehr erfahrenes Ministerpaar zur Seite. So war Andreas z. B. 2009 bis 2017 stellv. Geschäftsführer der Bruderschaft.

Wir wünschen S. M. Frank IV. Vieten und seiner Königin Martina Pantring in ihrem Regierungsjahr viel Spaß, neue Eindrücke und vor allem viel Sonne über Norf
.

Liebe Schützenfamilie

Mit der Frühkirmes geht unser Schützenjahr 2017/2018 dem Ende entgegen.  Wir haben ein wunderschönes Schützenjahr mit tollen Momenten und Eindrücken erleben dürfen. Trotz unserer langjährigen Schützenerfahrung wurden wir doch mit einigen Dingen überrascht.

Unser Brudermeister erklärt das Königsjahr immer mit: Es ist wie ein zweites Mal heiraten. Wir können diesen Spruch nun voll und ganz unterstützen.

Wir bedanken uns bei der ganzen Schützenfamilie, den Norfern und Derikumern Bürgern für die tolle Unterstützung und freuen uns, mit ihnen gemeinsam auf der Frühkirmes im Festzelt und an der Vogelstange den Abschluss unseres Schützenjahres zu feiern.

Unseren Nachfolgern wünschen wir viel Glück, Erfolg und die gleichen Erfahrungen.

Bis zur Frühkirmes

SM Bernhard I. und Königin Andrea

Frühkirmes 2018 

Traditionell wird unsere Frühkirmes mit dem Maibaum setzen am 30.04.2018 um 18:00 Uhr auf dem Dorfplatz eröffnet.

Der Countdown für unser Schützenkönigspaar Bernhard I. und Königin Andrea Kleinalstede läuft. Nur noch wenige Tage und dann ermitteln wir unser neues Schützenkönigspaar 2018/2019. Bevor das Regierungsjahr von Bernhard und Andrea allerdings zu Ende geht, findet ihnen zu ehren am 04.05.2018 im Festzelt um 20:00 Uhr der Königsehrenabend statt. Hier haben die beiden dann als Königspaar ihren letzten offiziellen Auftritt.
 

Am 5. Mai ab 15:30 Uhr ermitteln wir auf dem Hochstand der Bruderschaft am Waldhausener Stadion die neuen Repräsentanten der St. Andreas Schützenbruderschaft Norf.

Generalversammlung am 01.05.2018 um 10:30 Uhr

 

Die St. Andreas Schützenbruderschaft Norf lädt alle Mitglieder zur ihrer Generalversammlung am 01.05.2018 um 10:30 Uhr im Festzelt (Norfer Kirchstr) ein. 

Marschplan für die Generalversammlung, Königsehrenabend und Königsvogelschuss 2018

Jason Weitz ist Schülerprinz 2018/2019 der St. Andreas Schützenbruderschaft Norf

Für das Amt des Schülerprinzen bewerben sich immer mehr Jungschützen. Florian Schmitz (Hubertus, Edel-Ritter), Leon Fredrich (Edelknaben), Kevin Fredrich (Hubertus, Edel-Ritter), Jason Weitz (Hubertus, Edel-Ritter), Jonas Odendahl (Hubertus, Gut Drauf), Marcel Petersen (Hubertus, Freche Füchse), Dominik Offer, (Jäger, Alte Kameraden), Peter Huth (Edelknaben),Tobias Winkler (TC Germania Norf), Justin Grundmann (Hubertus, Freche Füchse) und Tim Bücker (Edelknaben) lieferten sich einen sehr spannenden Wettkampf. Nachdem alle geschossen hatten, mussten 5 Schützen Florian Schmitz, Jason Weitz, Jonas Odendahl, Tim Bücker und Tobias Winkler mit immerhin 28 Ringen ins Stechen. Nach dem Stechen konnte sich dann Jason Weitz mit 27 Ringen durchsetzen.

Jason Weitz ist am 14.02.2005 in Neuss geboren. Seit Februar 2017 ist er Mitglied in der St. Andreas Schützenbruderschaft Norf und dort im Hubertuszug „Edel Ritter“. Als seine Prinzessin wird Lea-Sophie Junkherr an seiner Seite sein.

Bambiniprinz der St Andreas Schützenbruderschaft 2018/2019 ist Rafael Lazaridis

Zum dritten Mal in der Geschichte der St. Andreas Schützen Bruderschaft Norf wurde am 03.03.2018 in den Vereinsräumen der Bruderschaft unser Bambiniprinz ermittelt.

Vier Jungschützen Mirko Sausner, Rafael Lazeridis, Finn-Luca Junkherr und Benedikt Schmitz, alle vom Edelknabencorps, lieferten sich einen spannenden Wettkampf. Nach dem Wettkampf konnte sich unser neuer Bambiniprinz Rafael Lazaridis mit guten 5 Treffern durchsetzen.

Bezirksmeisterschaft 2018  23.-25.02.2018 in Meerbusch-Büderich

 

Erfolgreiches Wochenende für Norfer Schützen bei der Bezirksmeisterschaft in Büderich.

 

Am vergangenen Wochenende wurde die Bezirksmeisterschaft im Schießsport auf den Ständen der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Büderich ausgetragen.

27 Norfer Schützen gingen an den Start.

 

Wie im letzten Jahr auch gelangten Schützen unserer Bruderschaft ganz oben aufs Treppchen, auch zweite und dritte Plätze wurden belegt.

Bezirksmeister in der Disziplin Luftgewehr Senioren 1 angestrichen wurde unser stellv. Brudermeister Dr. Joachim Gutzke.

Platz 1 gelang ebenso der Mannschaft in der Disziplin Luftgewehr Senioren angestrichen mit Christian Wolf, Dieter Deussen und Wolfgang Peschel, und Tobias Winkler in der Schülerklasse frei stehend

 

Zweite Plätze erreichten Chr. Wolf LG Senioren 2 angestrichen und D. Deussen LG Senioren 1 aufgelegt., sowie die Mannschaft Senioren aufgelegt mit Christian Wolf, Dieter Deussen und Heinz-Dieter Mares.

 

Dritte Plätze schließlich an W. Peschel Senioren1 angestrichen und Chr. Wolf Senioren 2 angestrichen.

 

Alle Ergebnisse der Schützen findet ihr unter dem folgenden Link: http://www.bezirksverband-neuss.de/

 

Dirk Judel

Schießmeister St.Andreas Norf

Trauerfall Elmar Edelmann

 

Liebe Schützenbrüder,

leider muss ich euch mitteilen, dass unser Schützenbruder Elmar Edelmann mit nur 42 Jahren verstorben ist.

 

Elmar ist im Jahre 2011 in die Bruderschaft eingetreten und seitdem war er Mitglied im Artilleriekorps.

 

Im Jahre 2012/2013 war Elmar Artilleriesieger.

 

Innerhalb des Artilleriekorps hat sich Elmar sehr engagiert, deshalb hatte er auch einige Auszeichnungen erhalten:

 

 

Siegerorden

                                                   Majorsorden

                                                   Bruderschaftprinzenorden

                                                   Schützenkönigsorden

 

Die Beisetzung von Elmar Edelmann wird in Friedwald Bad Münstereifel stattfinden.

Jahreshauptversammlung des St. Hubertus-Schützencorps Norf 1969

 

Am 21. Januar fand in den Räumlichkeiten der Gaststätte Pütz in Derikum, die diesjährige Jahreshauptversammlung des St. Hubertus-Schützencorps Norf 1969 statt. Zu dieser waren alle aktiven und passiven Mitglieder rechtherzlich eingeladen.

 

Auf der Tagesordnung standen neben Berichten, Rückblicken und Vorschau aufs Jahr 2018 die Neu- und Ergänzungswahlen des Vorstandes.

 

Folgende Personen komplettieren den neuen Vorstand:

 

Hauptmann:                                       Volker Goertz

Presse- und Medienbeauftragter:      Dominik Hoppe

2. Kassierer:                                       Achim Pagel

Jungschützenbeauftragter:                Dominik Hoppe

 

Die Positionen des Presse- und Medienbeauftragten und des Jungschützenbeauftragten sind neugeschaffen worden und standen in diesem Jahr zum ersten Mal zur Wahl.

 

Wir gratulieren allen gewählten Personen und wünschen Ihnen für Ihre Aufgabe viel Kraft und Gottes Segen!

 

Den gesamten Vorstand und die dazugehörigen Kontaktmöglichkeiten finden Sie unter www.hubertuscorps-norf.de oder auf unserer Facebookseite!

 

Dominik Hoppe

Jungschützenbeauftragter

Presse- und Medienbeauftragter

Neuer Vorstand des Scheibenschützencorps

 

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Scheibenschützencorps, vom 05.02.2018, wurde der Vorstand der Scheibenschützen teilweise neu gewählt und setzt sich nun wie folgt zusammen:

 

 

1. Vorsitzender                     Tobias Altemeier

2. Vorsitzender                        Oliver Merks

Major                                       Thomas Dammer

Adjutant                                   Christoph Scheffler

1. Schriftführer                         Gerald Finke

2. Schriftführer                         Axel Plümer

1. Kassierer                             Stefan Michalitsch

2. Kassierer                              Frank Piel

Hauptmann                              Markus Kampfrath

 

       

Gerald Finke

1. Schriftführer

Pokelschießen der Bruderschaft 2018

 

An den Samstagen 27.01. und 03.02. fand auf dem Schießstand im HD das Bruderschaftpokalschießen 2018 statt.

8 Schützen gelang das Maximum von 50 Ringen, wobei sich Wilhelm-Josef Offer, aus dem Sappeurcorps, dank des kleinsten Teilers durchsetzen konnte.

In der Mannschaftswertung schossen die "Sank Hasen" aus dem Jägercorps 245 Ringe, dies konnte von keinem anderen Zug oder Korps erreicht werden.

Ich möchte mich bei allen, an den beiden Samstagen anwesenden Schießleitern, für die hervorragende Arbeit bedanken.

Ebenfalls bedanken möchte ich mich bei allen teilnehmenden Schützen für ihr faires und sportlich diszipliniertes Verhalten auf dem Schießstand und im Vorraum.

 

Dirk Judel

Schießmeister St. Andreas Norf

 

 

 

Homepage der Edelknaben

 

Seit kurzer Zeit haben unsere Edelknaben eine eigene Homepage.

Alles Wissenswerte und Wichtige, sowie Bilder des Edelknabenscorps findet ihr unter dem Link: www.norfer-edelknaben.de

 

JHV der Schießleiterabteilung

 

Am Freitag, 12.01.18, fand in den Vereinsräumen unserer Bruderschaft, im Haus Derikum, die JHV 2018 der Schießleiterabteilung statt.

Neben den alljährlichen Themen und der Vergabe der Schießtermine wurde auch das Schießen um den Schießleiterpokal durchgeführt.

Hier konnte sich Uwe Sausner aus dem Jägercorps von Jägerzug „Froh und Heiter“ durchsetzen. Uwe freute sich sichtlich darüber.

 

Auch die Führungsriege der Schießleiterabteilung wurde durch einen weiteren stellvertr. Schießmeister erweitert.

 

Jürgen Peters, aus dem Jägerzug „Junge Eiche“, wurde von den Schießleitern gewählt.

Jürgen ist seit 01.01.1998 Mitglied unserer Bruderschaft im Jägercorps und dort im Jägerzug „Junge Eiche“.

Seit 2004 ist Jürgen Schießleiter. In seinem Corps wurde er von 2004 – 2007 zum Schießmeister gewählt.

Neben seiner Tätigkeit als Schießleiter hat Jürgen sich auch zum Jugendleiter ausbilden lassen. Die Ausbildung ist vom Gesetzgeber vorgeschrieben, um das Schießen mit Minderjährigen durchführen zu können.

 

Die St. Andreasschützenbruderschaft trauert um Karl Ossenkopp

 

Am 25.12.2017 ist unser Schützenbruder Karl Ossenkopp im Alter von 82 Jahren verstorben.

Karl war 25 Jahre aktiver Schütze bei den Jägern im Jägerzug "Immer Jung". Seit 2014 war Karl passives Mitglied in der Bruderschaft.

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2018 der St. Andreas Schützenbruderschaft Norf e.V.

Das schönste Geschenk für den Weihnachtsmann

 

Durch die dunkle Nacht am Himmel

hört man ein freundliches Gebimmel.

Ein kleines Licht leuchtet hell,

der Weihnachtsmann, der fährt sehr schnell

mit seinem Schlitten auf die Erden,

denn es wird wieder Weihnachten werden.

 

Und während er landet zwischen den Bäumen

liegen die Menschen in Betten und Träumen:

der Weihnachtsmann hätt' in dieser Nacht

Ihnen allen etwas mitgebracht.

Jeder hat bei ihm Wünsche frei

und für alle hat er was dabei.

 

Auf der Reise durch den Wald

wird's dem Weihnachtsmann schnell kalt.

Er deckt sich zu mit einer Decke,

die Rentiere ziehen ihn die Strecke.

An jedem Haus halten sie an,

damit der Weihnachtsmann aussteigen kann.

 

Er lädt Geschenke in seinen Sack

und nimmt diesen dann Huckepack,

legt sie im Haus untern Tannenbaum

oder verteilt sie im ganzen Raum.

Die Lichter am Baum zündet er noch an

und weiter zieht der Weihnachtsmann

 

Durch Dörfer und durch Städte reist er,

im Geschenke austeilen ist er Meister.

Die ganze Erde in einer Nacht,

während der Mond am Himmel lacht.

Kommt am Morgen die Sonne raus,

fährt der Weihnachtsmann wieder nach Haus'.

 

Die Kinder wachen nun bald auf

und freuen sich schon sehr darauf,

zu sehen, was in letzter Nacht,

der Weihnachtsmann ihnen hat gebracht.

Die leuchtenden Kinderaugen dann

sind das schönste Geschenk für den Weihnachtsmann!

 

von Andrea Schober

 

Wir, der Vorstand der St. Andreas Schützen Bruderschaft Norf, wünschen euch liebe Schützenbrüder und euren Familien ein besinnliches und ruhiges Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir freuen uns schon jetzt euch auf der Jahreshauptversammlung im Januar wieder zu sehen.

 

Verleihung der Leistungsnadeln

Im weiteren Verlauf des Patronatstags wurden die besten Schützen von unserem Schießmeister Dirk Judel mit der Leistungsnadel ausgezeichnet.

 

 

 

 

                                  Hier die Übersicht der erfolgreichen Schützen 2017

 

 Name:                          Waffe                 Klasse                      Leistungsabzeichen            Ringe

                 

Sven Judel               LG             Schützen               gr. Silber                              131

                                                                         

Sven Judel               LG             Schützen               gr. Gold                                 135

                                                                         

Sven Judel               LG             offene  Klasse      Jahresnadel                          288,287,292

                                                                         

Dieter Deussen         LG.            Senioren               gr. Bronze                              96

                                                                         

Dieter Deussen         LG             offene  Klasse      Jahresnadel                           289,295,298

                                                                         

Dr. Joachim Gutzke  LG-             Senioren              Jahresnadel                          189,194,191

                                                                         

Dr. Joachim Gutzke  LG               offene  Klasse     Jahresnadel                          291,288,294

                                                                         

Karl Dlogusz             LG              offene  Klasse       Jahresnadel                           285,287,282

                                                                         

Heinz Gröting            LG              offene  Klasse       Jahresnadel                           285,287,282

                                                                         

Heinz Gröting            LG              offene  Klasse       gr. Leistungsnadel                 285

                                                                         

Klaus Lob                 LG               offene  Klasse        gr. Bronze                             282

                                                                         

Heinz-Dieter Mares  LG               offene  Klasse        gr. Leistungsnadel                296

                                                                         

Siegfried Pech           LG               offene Klasse        Jahresnadel                         283,294,287

                                                                         

Dirk Judel                  LP               Alters                      gr. Gold                               128

                                                                         

Dirk Judel                  LG              offene  Klasse        Jahresnadel                        298,295,296

                                                                         

Wolfgang Peschel      LG              offene Klasse         gr. Leistungsnadel              287

                                                                         

Wolfgang Peschel      LG               offene  Klasse        Jahresnadel                        294,288,281

                                                                         

Bernd Schumacher     LG               offene  Klasse        Jahresnadel                       285,288,289

                                                                         

Bernd Schumacher     LG               offene  Klasse        gr. Leistungsnadel              288

                                                                         

Tobias Winkler            LG                offene  Klasse        Gold                                    273

                                                                         

Tobias Winkler             LG               offene  Klasse        Jahresnadel                        284,281,287

                                                                         

Christian Wolf              LG                offene  Klasse        Jahresnadel                        295,295,296

                                                                         

Christian Wolf              LG                 Senioren                Jahresnadel                        194,189,189

                                                                         

Thomas Junkherr         LG                 offene  Klasse       gr. Bronze                            251

                                                                         

Frank Vieten                 LG             offene  Klasse           gr. Bronze                            257

                                                                         

Sven Bauschke             LG             offene  Klasse           gr. Bronze                           267

Auszeichnungen für Christian Wolf und Udo Willing
 

Am 03.12.2017 fand in der Aula der Gesamtschule Norf unser Patronatstag statt. Die Festansprache wurde in diesem Jahr von der evangelischen Pfarrerin Frau Christina Wochnik gehalten. Das Thema der Ansprache war 500 Jahre Reformation.

Im Anschluss wurden zwei der St. Andreas Orden der Bruderschaft an verdiente Schützen verliehen.

Christian Wolf und Udo Willing freuten sich sehr über die Auszeichnung.

Christian Wolf hat in seiner langen Schützenlaufbahn diese Ämter ausgeübt und Auszeichnungen erhalten

Ämter:

Schießleiterabteilung; Schießleiter seit 01.01.2007

Schützenkönig 1976/77

Zug: Feldwebel 1980-2011

Zug: Hauptfeldwebel 2011-2014

Jägercorps: Schießmeister seit 2007

 

Auszeichnungen:

Silbernes Verdienstkreuz SVK 20.09.1977

Hohe Bruderschafts-Auszeichnung HBO 20.09.1986

St. Sebastianus-Ehrenkreuz SEK 20.09.1993

Schulterband zum SEK 20.09.2001

Ehrenkreuz des Sports in Bronze 20.09.2009


Auszeichnung innerhalb der St. Andreas Schützenbruderschaft:

St. Seb. Abzeichen 18.09.1965

Verdienstorden des Jägercorps 01.09.1977

Goldene Ehrennadel des Jägercorps 01.09.1992

Hoher Jägerorden 01.09.2004

Oberstorden 10.09.2010

Jubelorden 60 18.09.2011 Jägercorps

Jubelorden 65 20.09.2016

St. Andreas Orden 02.12.2017


Udo Willing hat folgende Ämter ausgeübt und Auszeichnungen erhalten:

Ämter:

Zug: Feldwebel seit 01.01. 2007

SappeurcorpsKassierer32418 01.03.2011

Auszeichnung:

Silbernes Verdienstkreuz SVK 18.09.2016


Auszeichnung innerhalb der St. Andreas Schützenbruderschaft:

St. Seb. Abzeichen 18.09.2000

St. Andreas Orden 02.12.2017

Im Jahre 2017 wurde erstmalig seit Bestehen der Bruderschaft eine „Regimentsau“ an Lars Becker verliehen. Udo Willing hat diese „Regimentssau“ der Bruderschaft gestiftet.

Jäger feierten ihre höchsten Repräsentanten.

Am 25.11.2017 wurde unser Brudermeister Georg I. und seine Königin Christiane Nellen zum Jägerkönigspaar sowie Jungjägerkönig Sebastian III. Horke gekrönt. 

Viele Schützen fanden sich zu den Feierlichkeiten in der Aula der Gesamtschule Norf ein, um mit den Jägern und vor allem mit den höchsten Repräsentanten zu feiern.

Sehr beeindruckend war die Laudatio von unserem Generaloberst Dirk Bücker, der uns nicht nur die Schützenlaufbahn von Georg und Christiane näher brachte, sondern auch viele Highlights aus dieser Zeit erzählte. Es gab immer wieder sehr viel Beifall.

Bis in die tiefe Nacht sorgte dann das Team um DJ Steven-K für eine gelungene Jägerkrönung.

Krönung Edelknabenkönig Tom Volland

 

Am 18.11.2017 fand die Krönung von unserem Edelknabenkönig Tom Volland statt.

 

Ihm standen seine Königsbegleiter, die vier stolzen Ritter, Tim Bücker, Ben Angerer, Leon Fredrich und Leonard Köhnen, wie auch alle anderen Edelknaben zur Seite. 

Unser Schützenkönigspaar Bernhard I und Andrea Kleinalstede, sowie sein Ministerpaar Bernd und Elisabeth Koch waren ebenfalls bei der Krönung dabei.

Musikalisch wurde die Krönung von DJ Lars Heidel, sowie vom Tambourcorps Germania Norf, begleitet. Beide machen dies seit Jahren kostenlos.

 

Nach einer Laudatio von Michael Esser wurden Tom Volland die Königsschärpe, sowie die Königskette verliehen, anschließend erfolgte der Ritterschlag.

 

Im Rahmen der Krönungsfeierlichkeiten wurde Sebastian Dorow altersbedingt aus dem Edelknabencorps entlassen und in die Obhut der St. Hubertus-Schützencorps übergeben, wo ihm im Fahnenzug neue Aufgaben erwarten. Dank der guten Nachwuchsarbeit von Markus Schmitz und Michael Esser konnten folgende Jungs für das Edelknabencorps neu gewonnen werden: Niels Cremanns, Linus Hoffmann, Henry Jones, Finn-Luca Junkherr, Rafael Lazaridis und Tadeo Sander.

 

Dominik Scholten und Stefan Mindermann aus den Reihen des Tambourcorps Germania Norf wurden für ihren engagierten Einsatz mit der Korpsnadel der Norfer Edelknaben ausgezeichnet.

 

Brudermeister Georg Nellen bedankte sich bei unseren Edelknabenbetreuer und bei den Eltern für das hohe Engagement.

 

Nach den offiziellen Krönungsfeierlichkeiten war dann Spiel und Spaß angesagt.

Neuer Jungschützenvorstand im Amt

Auf der heutigen Jungschützenversammlung standen die Wahlen zum neuen Vorstand im Mittelpunkt. Mit Kevin Hoppe, Timo Buttler und Oliver Hensellek haben drei Schützen den Vorstand verlassen. Vielen Dank für euren Einsatz. 38 stimmberechtigte Jungschützen nahmen an den Wahlen teil.

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:
Jungschützenmeister Michael Winters und Andreas Offer
Geschäftsführer Matthias Rinza und Christian Offer
Kassierer Julius Weber und Robert Bauer
Internetbeauftragte Lukash Klinger und Tobias Kessel
Jungschützenspieß Janick Kickert

Michael Winters

Noch 5 Tage und 19 Stunden und 54 Minuten

Alle Häuser und Straßen sind geschmückt, die Uniformen sind seit Tagen auf Hochglanz poliert. Ja, liebe Schützenbrüder, es ist soweit, wir feiern unser Schützenfest. Viele Stunden der Vorbereitung sind nun zu Ende. Die Großfackeln sind gebaut  und organisatorische Dinge geplant und umgesetzt.

Alle Corps haben ihren Corpskönig. Wir haben mit Timo Buttler und Rahel Axler ein Bruderschaftsprinzenpaar, mit Konrad Huth einen Schülerprinzen, mit  Peter Huth einen Bambiniprinzen und nicht zu vergessen ist unser Edelknabenkönig Tom Volland.

Ganz besonders  freut sich aber unser Schützenkönigspaar Bernhard I. und Andrea Kleinalstede auf unser Fest. Bernhard hat sehr viele Schützenfeste in diesem Jahr bei unseren befreundeten Nachbarn besucht, um sich auf sein und unser Schützenfest einzustimmen.

Unser Generaloberst Dirk Bücker mit seinem Oberstleutnant Martin Salgert freuen sich schon sehr so ein stolzes Regiment von fast 1000 Schützen und Klangkörpern durch die Straßen von Norf zu führen.

Jetzt, liebe Schützen, lasst uns feiern, lasst uns vier Tage Spaß haben und vier Tage lustige und gute Gespräche führen.

Wir wünschen alle Repräsentanten, hier vor allem unserem Schützenkönigspaar Bernhard I. und Andrea Kleinalstede über die Festtage viel Spaß und sehr viel Sonne über Norf.

Generaloberstehrenabend / Festversammlung 2017
 

Trotz des sehr schlechten Wetters fanden sich über 200 Schützen am gestrigen Generaloberstehrenabend im Festzelt ein. Unser Generaloberst Dirk Bücker und Oberstleutnant Martin Salgert bedankten sich bei den Schützen, dass sie trotz Dauerregen ihrer Einladung folgten..

Auch in diesem Jahr verlieh Generaloberst  Dirk Bücker mit seinem Oberstleutnant Martin Salgert drei Orden an Uwe Sausner, Frank Hoppe und Dieter Mares. Sie bedankten sich bei diesen Schützen für die hervorragende Zusammenarbeit der letzten Jahre.

Johannes Claßen und Tobias Sastre Fais wurden mit dem St. Sebastianuskreuz ausgezeichnet.

Martin Koch, der bereits im Mai bei der Generalversammlung zum Ehrenmitglied ernannt wurde, bekam auf der Festversammlung offiziell seine Urkunde überreicht.

Es gab bei verschiedenen Corps Veränderungen im Vorstand. Frank Hoppe war beim Hubertuscorps viele Jahre Hauptmann. Christian Rapp war lange Hauptmann beim Grenadiecorps und Kevin Roden führte Frohsinn Norf viele Jahre als Kappelmeister an. 

Klaus Menke stand dem Gildecoprs als Adjudant sehr lange zur Verfügung.

Generaloberst Dirk Bücker zeichnete die Schützen aus und bedankte sich für die jahrelange zusammenabreit

Andreas Odendahl, der Anfang des Jahres aus dem Vorstand der Bruderschaft ausschied, wurde mit der Erinnerungsnadel ausgezeichnet. Unser Dorfpolizist Rainer Clausnitzer, der 17 Jahre lang dafür sorgte, dass wir sicher über die Norfer Straßen ziehen konnten, wurde ebenfalls verabschiedet und geht nun in seinen wohlverdienten Ruhestand..

Unser Schützenkönig Bernhardt I. Kleinalstede verlieh einigen Schützen seinen Königsorden.

Günter Rottels und Wolfgang Vaudrevange wurden für Ihr 25-jähriges Jubiläum als Schießleiter ebenfalls ausgezeichnet.

Folgende Schützen wurden für ihre 25-jährige Mitgliedschaft in der Bruderschaft geehrt:

Michael Winters – Gilde Zug „De Jonge vom Norfbach“

Tim Eigen – Jgz „Knallhade Norftrabanten „

Thorsten Kaja – Jgz „Knallhade Norftrabanten“

Jens Wermeister – „Knallhade Norftrabanten“

Patrick Vaudrevange – Jgz „Volltreffer“

Patrick Rambow – Sapp „Blaue Röck“

Frank Siegberg – Gilde „Blues Brothers“

Tobias Sastre Fais ex Weber – Scheiben „Die Kleinen Feiglinge“

Thomas Elsen – TC Germania

 

Schützen und Heimatfest in Norf 2017

Das große Finale, das Schützen und Heimatfest in Norf, nähert sich mit sehr großen Schritten. Heute in 14 Tagen wird am Brunnen vor der Stadtsparkasse unser Fest mit dem traditionellen Böllernschiessen eröffnet. Damit jeder informiert ist, wo was stattfindet, sind hier die wichtigsten Informationen zum Schützenfest.                                                                        Ganz besonders möchten wir auf Montagmorgen hinweisen, da findet ab 11:00 Uhr erstmalig ein Programm für die Kinder statt. Es wird der Zauberer Mecki auftreten und es findet ein Mal - und Bastelwettbewerb statt.

 

Schießveranstaltung der Grenadiere

Am 2. September 2017 fand das traditonelle Königsschießen der Grenadiere auf der Schießanlage

im von-Waldthausen Stadion statt. In diesem Jahr leider reichlich spät, aber allen widrigen

Umständen zum Trotz, fand sich eine nicht unbeträchtliche Gruppe von Grenadieren zusammen, um

die Corpssieger zu ermitteln. Aufgrund des Todesfalles Peter Lütjens und dem weiter

voranschreitenden Mitgliederschwund im Grenadiercorps war auf das sonst übliche

Rahmenprogramm (Tambourkorps, Tombola, Gästeschießen z.B.) verzichtet worden. Trotz der

negativen Prognosen blieb es während des Schießens trocken.

Hier die Sieger im Einzelnen: Grenadierkönig 2017/18 wurde Siegfried Prudlo, die Würde des

Corps-Prinzen erkämpfte sich Florian Neskes. Beim Wettkampf um den König der (Zug-)Könige

obsiegte Stefan Hendricks, Seniorensieger wurde Hans-Herbert Mangen. Wir gratulieren auch von

dieser Stelle herzlich.

Durch die Wettbewerbe des „abgespeckten“ Events führte wie jedes Jahr gekonnt Wilfried Herter.

Am Ende waren alle Beteiligten glücklich, daß die Grenadiere auch im kommenden Jahr wieder die

Krönung eines Corpskönigs feiern können und die „Kette auf die Straße“ kommt.

Jürgen Kuhfuss

Schützenfest 2017 in Norf

Am Sonntagabend, den 17.09.2017, wird ein toller Künstler mit professionellem Gesang und einer unvergleichlichen Show ein weiteres Highlight im Festzelt sein. Der Auftritt ist für ca. 21:00 Uhr geplant. Der Eintritt ist frei!

Traditionskönigspaar 2017/2018  Karin Mares und Günter Rottels

Bereits zum 28. Mal wurde am Samstag, den 05.08.2017, das Norfer Traditionskönigspaar ermittelt. Hierzu trafen sich alle ehemaligen Schützenkönige von Norf am Schießstand der Bruderschaft.  Auch unser Schützenkönig S.M. Bernhard I. Kleinaltstede und Ihre Majestät Andrea besuchten das Schießen, an dem beide im kommenden Jahr aktiv teilnehmen dürfen.

Einen spannenden Wettkampf lieferten sich nicht nur die Damen, sondern auch die Herren. Am Ende konnte sich bei den Frauen  Karin Mares und bei den Männern Günter Rottels durchsetzen. Beide wurden noch am Hochstand als Traditionskönigspaar 2017/2018 proklamiert. Zuvor wurden die Pfänderschützen mit einem Erinnerungsschal ausgezeichnet.

Nach vielen Jahren der Organisation des Traditionskönigsschießen haben Franz-Peter Zehner und Günter Rottels diese Aufgabe nun an Frank Sausner übergeben, der in Zukunft dafür sorgt, dass das Schießen weiter durchgeführt werden kann.

Nach dem Schießen verbrachten alle den Abend mit guten und lustigen Gesprächen

.Helmut Roosen ist neuer Artillerie Sieger

Am 01.Juli.2017 um 17:53 Uhr hörte man auf dem Hochstand der Bruderschaft einen lauten Aufschrei. Was ist passiert? Ein sehr glücklicher Helmut  Roosen holte mit dem 48. Schuss den Vogel von der Stange und wurde somit neuer Artillerie Sieger.

Helmut lieferte sich mit seinen drei Mitkonkurrenten Norbert Schlösser, Andreas Pickels und Bernd Tolles einen spannenden Wettkampf. Mehrmals hatte man das Gefühl, dass der nächste Schütze den Vogel herunter holen würde. Helmut Rossen konnte sich am Ende dann durchsetzen.

Bevor es zum Finale kam und der neue Sieger ermittelt wurde, ging es darum die Pfänder und den Sieger der Sieger zu ermitteln.

Die Pfänderschützen sind:

Kopf: Uwe Flamme

Linker Flügel: Dr. Nils Kneißel

Rechter Flüge: Norbert Schlösser

Schweif: Christian Fiebig

Sieger der Sieger wurde mit dem 52. Schuss Alexander Schneider.

Wir wünschen Helmut beim Regieren der Artillerie im Jahr 2017/2018 viel Spaß.

Sterbefall Josef Steinfort

 

Unser Schützenbruder Josef Steinfort ist am Mittwoch verstorben.

Josef hat 1954 den Jägerzug „ Norfer Blömches“ mit gegründet und diesem war er bis zu seinem Ableben immer treu. Josef war über 40 Jahre Oberleutnant.

Leider konnte Josef aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr aktiv am Schützenleben teilnehmen. In seiner jahrelangen Mitgliedschaft ernannte der Zug Josef zum Ehrenoberleutnant und das Jägercorps ernannte Josef zum Ehrenmitglied.

 

 

Folgende Auszeichnungen hat Josef in seine Schützenlaufbahn erhalten:

Goldene Ehrennadel 1968

St. Sebastianus - Abzeichen 1970

Verdienstorden des Jägercorps 1975

Silbernes Verdienstkreuz SVK 1979

Hohe Bruderschaftsauszeichnung HBO 1987

St. Sebastianus - Ehrenkreuz SEK 1994

Hoher Jägerorden 1996

Schulterband zum SEK 2000

Die Beerdigung findet am 4.7.2017 um 12:30 in der Kapelle auf dem alten Friedhof statt. Die Familie würde sich über das Erscheinen der Fahnen der Bruderschaft sehr freuen.

Königsvogelschuss des Hubertuscorps

Werner Bischoff und seine Königin Bettina werden das Hubertuscorps als Corpskönig 2017/2018 regieren.

Am 24.Juni 2017 traf sich das Hubertuscorps am Hochstand der Bruderschaft um ihre neue Majestät zu ermitteln.

Bevor es aber darum ging, wer neuer Hubertuskönig wird, mussten noch die vier Pfänderschützen und der König der Könige ermittelt werden.

Beim Pfänderschießen konnten sich folgende Schützen durchsetzen:

Frank Hoppe (Kopf mit dem 10. Schuss)

Andre Weiler (Rechter Flügel mit dem 14. Schuss)

Charly Roeseler (Linker Flügel mit dem 15. Schuss)

Martin Chyzyj (Schweif mit dem 1. Schuss)

Der alte und neue König der Könige heißt, wie war es auch anders zu erwarten, Frank Hoppe. Frank konnte sich mit dem 33. Schuss durchsetzen.

Jetzt wurde es spannend, denn gleich zwei Schützen vom Hubertuscorps wollten Corpskönig werden. Die Schützen Werner Bischoff (Immer Treu) und Anton Meier (För de Freud) lieferten sich ein spannendes Kopf an Kopf schießen. Werner konnte sich dann aber mit dem 48.Schuss durchsetzen.

Wir wünschen Werner Bischoff und seiner Königin Bettina viel Freude beim Regieren des Hubertuscorps.

Königsvogelschuss des Jägercorps

Am Samstag den 17.06.2017 traf sich das Jägercorps auf dem Hochstand der Bruderschaft. um ihre neuen Repräsentanten zu ermitteln.

 

Bevor es darum ging die neuen Majestäten zu ermitteln, wurden noch die Pokale, die Pfänder, der Hönespokal, der Damenvogel und auch der König der Könige ermittelt.

Nun waren die Jungschützen des Jägercorps gefragt. Drei Jungschützen aus dem im letzten Jahr gegründeten Zug „Pänzköppe“ traten an die Stange. Sieger mit dem 23. Schuss wurde Sebastian Horke.

Bei den Stammjägern hatten es gleich vier Jäger auf dem „Vogel“ abgesehen. Vom „ Norfer Stolz“ unser Brudermeister Georg Nellen. Jürgen Peters vom Zug „Junge Eiche“, Michael Richter, Adjutant und Mitglied der Jägerfahnenkompanie „Edelweis“ und Christian Beyler ebenfalls von „Edelweis“, traten an die Stange. Die Vier machten es richtig spannend, denn ab dem 20.Schuss ging bei jedem Schuss ein Raunen durch die Menge, weil mit jedem weiterem Schuss der „ Vogel“ fallen könnte. Den letzten präzisen und entscheiden Schuss, den 31. setzte dann Brudermeister Georg Nellen und holte den „Vogel“ nach unten.

Georg Nellen  wird das Jägercorps als Corpskönig 2017/2018 mit seiner Königin Christiane regieren.

Peter Lütjens

Liebe Schützenbrüder,

am Donnerstag den,15.06.2017 ist unser Schützenbruder Peter Lütjens verstorben.

Peter ist 1983 in die Bruderschaft eingetreten und hat sich dem Sappeurcorps angeschlossen. Dort war Peter von 1983 bis Ende 1994.

Im Jahre 1995 trat Peter dem Jägerzug „Junge Eiche“ bei, indem er bis Ende 1996 blieb. Anfang 1997 wechselte Peter ins Grenadiercorps und dort in den Zug „Immer Treu“, den er bis zu seinem Ableben angehörte.

 

Peter reichte es aber auch nicht aus, nur „Schütze“ zu sein. So wurde er im Jahre 1993/1994 Schützenkönig in Norf und im gleichen Jahr sogar Bezirkskönig. 2014/2015 war er stolzer Corpskönig des Grenadiercorps.

 

Peter war auch in der Bruderschaft sehr aktiv. So war er von 1994 bin Ende 2000 im Bruderschaftsvorstand als Archivar tätig.

 

Folgende  Auszeichnungen hat Peter in seiner

Schützenlaufbahn erhalten:

 

St. Sebastianus- Abzeichen 1985

Silbernes Verdienstkreuz SVK 1994

St. Sebastianus-Ehrenkreuz SEK 2001

Grenadiermajor Orden 2002

Oberstorden 2010

Jubelorden 2010

Hohe Bruderschafts-Auszeichnung HBO 2014

 

Peter Lütjens war nicht nur als Schütze sehr aktiv. Kaum ein Fest in Norf hat ohne Peter stattgefunden. Durch seine Fähigkeiten als DJ gute Stimmung zu verbreiten, war Peter weit über die Grenzen von Norf bekannt. 

Bernhard I. Kleinalstede und seine Königin Andrea sind das neue Königspaar der St. Andreas Schützenbruderschaft Norf.

 

Mit dem, 71. Schuss hat Bernhard I. Kleinalstede die Königswürde der St. Andreas Bruderschaft Norf errungen. Bei „ Norfer“ Wetter fiel auf dem Hochstand der Bruderschaft um 17:38 Uhr der Vogel.

 

Bernhard I. Kleinalstede wurde am 6. Mai 1958 in Castrop-Rauxel geboren und wird somit heute 59 Jahre alt. 1968 zog er mit seinen Eltern in den Norfer Süden, wo er aufwuchs. 1971 trat Bernhard in die Bruderschaft ein und gründete zusammen mit unserem Ehrenbrudermeister Heirich Lambertz den Jägerzug " Junge Eiche". 1997 wechselte er jedoch in die Jägerfahnenkompanie „Edelweiß“. In seinen Zügen war Bernhard schon Feldwebel, Leutnant und auch Zugführer, was zeigt, dass er für seinen Zug gerne viel Verantwortung übernimmt. 1990 wurde er sogar von den Jägern als erster Kassierer und 2004 zum ersten Schriftführer gewählt. 2011 wurde Bernhard vom Brudermeister Georg Nellen für das Amt des Geschäftsführers abgeworben. Seit 2016 ist Bernhard beim Hubertuszug „Gut Drauf“ auch passives Mitglied.

Bernhard ist nicht nur in seinem Jägerzug „Edelweiß“, im Jägercorps und im Vorstand der Bruderschaft aktiv, sondern er unterstützte auch seine Schützenbrüder. Er war bei Manfred Deuss im Jahr 1995/1996 und Michael Hillen im Jahr 2006/2007 Königsminister, als diese Schützenkönige waren.

Bernhard I. Kleinalstede ist seit 36 Jahren mit seiner Ehefrau Andrea verheiratet, die als Krankenschwester im Krankenhaus arbeitet. Bernhard hat zwei erwachsene Kinder und bereits ein Enkelkind. Er ist Kriminalbeamter in Köln, wo er sich vor allem mit jugendlichen Intensivtätern beschäftigt. Seine Hobbys sind unter anderem Skat spielen und er betätigt sich auch gerne sportlich beim Squash.

Bernhard und Andrea reisen sehr gerne, Schottland, USA und Südafrika hat es den beiden besonders angetan hat.

Als Ministerpaar steht den beiden Bernd und Elisabeth Koch zur Seite, die auch im Jahre 2011/2012 Schützenkönigspaar in Norf waren und ebenfalls dem Jägerzug „Edelweiß“ angehören.

.

Frühkirmes in Norf 2017

Auch in diesem Jahr feiern wir unsere Frühkirmes.

Am 30.04.2017 veranstaltet das TC Germania Norf und die Feuerwehr den Tanz in den Mai.

Ihren letzten offiziellen Auftritt haben S.M Horst I. Kijewski  und seine Königin Bärbel als Königspaar zum Königsehrenabend am 05.05.2017.

Neue Repräsentanten ermitteln wir am 06.05.2017 auf unserem Hochstand der Bruderschaft.

Marschplan für die Generalversammlung, Königsehrenabend und Königsvogelschuss 2017

Generalversammlung am 01.05.2017 um 10:30 Uhr

 

Die St. Andreas Schützenbruderschaft Norf lädt alle Mitglieder zur ihrer Generalversammlung am 01.05.2017 um 10:30 Uhr im Festzelt (Norfer Kirchstr) ein. 

Termine des aktuellen Monats

Termine des nächsten Monats

Druckversion Druckversion | Sitemap
© St. Andreas Schützenbruderschaft Norf e.V.