Festschrift 1983 - SM Johann V Ingermann mit Königin Liesel

Freitag, 9. September 1983

20.00 Uhr - Oberstehrenabend in der Aula der Realschule. Gegen 22.30 Uhr

            Heimgeleit des Herrn Oberst mit Pechfackeln.

 

Samstag, 17. September 1983

12.00 Uhr - Eröffnung des Festes mit Böllerschießen, festliches Glocken-

            geläute und Hissen aller Flaggen.

17.00 Uhr - Antreten beim Oberst, von Waldthausenstraße. Die Herren des

            VorStandes, alle Majore, Adjutanten und Vorsitzenden der

            Korps zum Abholen SM Johann·V.

17.30 Uhr - Abmarsch mit Musikzug Norf und Tambourkorps Norf.

17.45 Uhr - Kranzniederlegung am Ehrenmal der Vertriebenen.

18.15 Uhr - Empfang bei der Raiffeisenbank Neuss-Land eG.

18.30 Uhr - Antreten des Grenadierkorps beim Hauptmann H. Wolf,

            Vellbrüggenerstraße 25, Musikzug Norf.

18.30 Uhr - Antreten des St. Hubertusschützenkorps Am Goldberg,

            Musikzug Norf, Tambourcorps Neukirchen.

19.30 Uhr - Abmarsch des Vorstandes von der Raiffeisenbank zum

            Fackelzugantreten.

19.45 Uhr - Antreten zum Fackelzug auf der Eichenallee, Spitze

            Müggenburgstraße, Ende Gymnasium. Die Großfackeln reihen

            sich auf der Eichenallee am richtigen Platz ein.

20.15 Uhr - Abmarsch des Fackelszuges über Müggenburgstraße - Norfer

            Kirchstraße - Vellbrüggenerstraße - An der Norf - Am Goldberg

            Nettestraße - Ruhrstraße - Am Sandhof - An der Norf -

            Bahnstraße - Nievenhei~er Straße - Uedesheimer Straße -

            Norfer Kirchstraße.

19.30 Uhr - Einlass zum Tanzvergnügen.

         .

            Türdienst:  19.00 - 21.00 Uhr   EDELWEISS Hubertuskorps

                        21.00 - 23.00 Uhr   MASSHALTEN Scheibenschützen

01.30 Uhr - Ende des Tanzvergnügens.

 

MUSIKVERTEILUNG FÜR ALLE TAGE:

 

Spitze                   Musikzug Norf            Tambourkorps Norf

Jägerkorps I             Musikzug Norf            Tambourkorps Uedesheim

Jägerkorps II            Musikzug Norf            Tambourkorps Hoisten

St. Hubertuskorps        Musikzug Norf            Tambourkorps Neukirchen

Scheibenschützen         Musikzug Nievenheim      Tambourkorps Nievenheim

Artillerie und

Reiter

 

 

Sonntag, 18.September 1983

08.30 Uhr - Antreten des Regimentes zum Kirchgang auf der Südstraße

            Spitze Uedesheimer Straße.

08.35 Uhr - Abmarsch zum Gottesdienst

            Musikverteilung: Spitze Musikzug Norf, Tambourkorps Norf.

            Vor dem St. Hubertuskorps Musikzug Norf und Tambourkorps

            Uedesheim.

08.45 Uhr - Beginn des Gottesdienstes.

09.35 Uhr - Antreten in Doppelreihe auf der Müggenburgstraße.

10.15 Uhr - Abmarsch zum Ehrenmal, großer Zapfenstreich und Ansprache.

            Kranzträger werden vom Jägerkorps gestellt. Rückmarsch

            zum Festzelt. Im Festzelt Unterhaltungsmusik mit Jubilar-

            ehrung und Ordensverleihung.

 

            Türdienst: IMMER TREU Grenadierzug

 

13.45 Uhr - Antreten des·Grenadierkorps bei Major W.J. Buschhüter,

            St. Andreasstraße 5, Musikzug Norf, Tambourkorps Norf.

14.00 Uhr - Antreten des Jägerkorps bei Major P. Winkels, von Waldt-

            hausenstraße 15, Musikzug Norf, Tambourkorps Uedesheim,

            Musikzug Norf und Tambourkorps HoiSten.

14.00 Uhr - Antreten des St. Hubertuskorps bei Adjutant N. Esser,

            Nievenheimer Straße 5.

            Musikzug Norf, Tambourkorps Neukirchen.

14.00 Uhr - Antreten der Scheibenschützen, Artillerie und Reiter an der

            Müggenburg.

            Musikzug Nievenheim, Tambourkorps Nievenheim.

 

                 KORPSAUFMARSCH :

 

14.40 Uhr – Grenadierkorps

 

14.45 Uhr – Jägerkorps

 

14.50 Uhr - St. Hubertusschützenkorps

 

14.55 Uhr - Scheibenschützenkorps, Artilleriekorps und Reiterkorps

 

15.00 Uhr - Antreten des Regiments bei SM Johann V. auf der von Waldthausen-
straße, Spitze Stiegergasse, Norfer Kirchstraße - Ende Sport-
platz, Abmarsch über Norfer Kirchstraße - Uedesheimer Straße - Nievenheimer Straße - Bahnstraße - An der Norf - Am Goldberg - Nettestraße - Ruhrstraße - Am Sandhof - An der Norf - Vell- brüggenerstraße - Parade/Zelt.

                                                                 

UNTERSTÜTZEN AUCH SIE UNSER HEIMAT- UND SCHÜTZENFEST DURCH DEN KAUF EINER

 

                           B Ü R G E R K A R T E

 

ZUM PREIS VON NUR DM 15,-! SIE BERECHTIGT ZUM BESUCH ALLER VERANSTALTUNGEN

UND IST BEI ALLEN MITGLIEDERN DER ST.ANDREAS-BRUDERSCHAFT ERHÄLTLICH!

 

Sonntag, 18.September 1983

15.00 Uhr - Treffen verdienter älterer Schützen im ehemaligen

            Rathaus Norf.

17.00 Uhr - Beginn des Tanzvergnügens

            Türdienst:   17.00 - 20.00 Uhr SANK HASE Jäger

                         20.00 - 23.00 Uhr NUR FÜR DE FREUD Jäger

01.30 Uhr - Ende des Tanzvergnügens

 

Montag, 19.September 1983

09.00 Uhr - Empfang geladener Gäste im Sportheim

 

10.30 Uhr - Musikalischer Frühschoppen im Festzelt

            Türdienst:   FREISCHÜTZ St. Hubertuskorps

 

16.45 Uhr - Antreten des Grenadierkorps bei Adjutant J. Böckmann,

            Uedesheimer Straße 18.

            Musikzug Norf, Tambourkorps Norf.

 

16.45 Uhr - Antreten des Jägerkorps bei Adjutant P. Kaiser,

            Neissestraße 12, Musikzug Norf, Tambourkorps Uedesheim,

            Musikzug Norf, Tambourkorps Hoisten.

 

16.45 Uhr - Antreten des St. Hubertuskorps bei Major P. Wiedenhöfer,

            Ruhrstraße 6. Musikzug Norf, Tambourkorps Neukirchen.

 

16.45 Uhr - Antreten des Scheibenschützenkorps, des Artilleriekorps

            und des Reiterkorps am Hotel Zum Norfbach.

            Musikzug Nievenheim, Tambourkorps Nievenheim

 

17.15 Uhr - Antreten des Regiments auf der Vellbrüggenerstraße.

            Spitze Brudermeister - Ende ehemaliges Rathaus Norf.

 

17.30 Uhr - Abmarsch über Vellbrüggenerstraße - Norfer Kirchstraße -

            Müggenburgstraße - Eichenallee - Südstraße - Uedes-

            heimer Straße - Burgstraße - L 380 - Vellbrüggenerstraße -

            Parade - Festzelt.

 

19.00 Uhr - Einlass zum Tanzvergnügen.

 

20.30 Uhr - Einzug der Majestäten zum Ball der Korps- und Zugkönige.

            Türdienst:   18.45 - 20.45 Uhr ALTE KAMERADEN Jägerkorps

                         20.45 - 23.00 Uhr NORFER JUNGS St. Hubertuskorps

01.30 Uhr - Ende des Tanzvergnügen.

 

Dienstag, 20.September 1983

09.00 Uhr - Messe für die Verstorbenen Mitglieder der St. Andreas-

            Schützen-Bruderschaft. Nach der Messe Prozession zum Festzelt.

 

16.30 Uhr - Antreten des Grenadierkorps beim l. Vorsitzenden M. Koch,

            Nievenheimer Straße 49. Marschaufstellung Geibelstraße.

            Musikzug Norf, Tambourkorps Norf.

 

16.30 Uhr - Antreten d.es Jägerkorps beim l. Vorsitzenden Willi Schuhmacher

            Burgstraße 24. Musikzug Norf, Tambourkorps Norf.

 

16.30 Uhr - Antreten des St. Hubertusschiitzenkorps beim Hubertuskönig

            Rolf I. Niertraße 53. Musikzug Norf, Tambourcorps Neukirchen.

Dienstag, 20.September 1983

16.30 Uhr - Antreten des Scheibenschützenkorps, des Artilleriekorps und

            des Reiterkorps am Hotel Zum Norfbach. Musikzug Nievenheim,

            Tambourkorps Nievenheim.

 

17.00 Uhr - Antreten des Regiments auf der Uedesheimer Straße.

            Spitze Ev. Kirche.

 

17.15 Uhr   Abmarsch über Südstraße - Geibelstraße - Grupellostraße -

            Lenbachstraße - Nievenheimer Straße - Mittelstraße -

            Vellbrüggenerstraße - Parade - Festzelt.

 

19.30 Uhr - Antreten des Regiments vor dem Festzelt zum Abholen

            SM Johann V. Führung: Jägerhauptmann Heinz Pesch.

            Musikverteilung: Spitze Musikzug Norf, Tambourkorps Norf,

            vor dem St. Hubertuskorps, Musikzug Norf, Tambourkorps

            Uedesheim.

            Aufstellung des Regiments auf der von Waldthausenstraße,

            Spitze Stiegergasse, Ende Sportplatz.

 

20.15 Uhr - Rückmarsch mit dem Hofstaat, Ausleuchtung nach Absprache

            mit dem Grenadierkorps Abmarsch über von Waldthausenstraße

            Norfer Kirchstraße.

 

23.00 Uhr - Antreten der Fahnenoffiziere im Festzelt zum Fahnenausmarsch.

 

19.00 Uhr - Einlass zum Tanzvergnügen.

            Türdienst:     18.45 - 20.45 Uhr WILDDIEBE Jäger

                           20.45 - 23.00 Uhr IMMER JUNG Jäger

                           Reserve für Türdienst: ÄRM SÖCK Scheibenschützen

                                                  JUNGE EICHE Jäger

 

Norf, Mai 1983

 

 

gez. Oberst               gez. I. Brudermeister          gez. II. Schriftf.

Hermann Krieger           Hans Becker                    Heinz Nitsche

 

 

Majore, Adjutanten und Vorsitzende der einzelnen Korps unseres

Regimentes

 

Regimentsspitze Vorreiter:        Kurt Königshofen, Heinz Günter Jäntsch

                                                              Bruno Spelter

 

Sappeurkorps:                     Major Bernd Schubert

                                  Adjutant Peter Offer

 

Grenadierkorps:                   Major W.J.Buschhüter

                                  Adjutant Josef Böckmann

                                                              1 . Vorsitzender Martin Koch

 

Edelknabenkorps:                  Führer Gerd Platzek

 

Jägerkorps:                       Major Peter Winkels

                                  Adjutant Peter Kaiser

                                  1 Vorsitzender Willi Schumacher

St. Hubertuskorps:                Major Paul Wiedenhöfer

                                  Adjutant Norbert Esser

                                  1. Vorsitzender Heinz Nitsche

 

Scheibenschützenkorps:            Major AlbertDammer

                                  Adjutant Hermann Lück

                                  1 . Vorsitzender Josef Esser

 

Artilleriekorps:                  Major Lothar Schmidt

                                  Adjutant Alex Busch

 

Reiterkorps:                      Reiterchef Friedhelm Leuch

                                  Adjutant Heinrich Steinfort

 

Musikverein                       Kapellmeister Willi Steinfort

„Frohsinn Norf"                   1. Vorsitzender Winfried Weiske

 

Tambourkorps                      Major Math. Mindermann

„Germania Norf"                   1. Vorsitzender Bert Rixen

 

Liebe Norfer Mitbürger!

Verehrte Gäste in den Tagen des Norfer Heima~ und Schützen-

festes!

 

Ihnen allen zuvor ein herzliches Wort zum festlichen Geschehen.

Der Vorstand der St.-Andreas Schützenbruderschaft Iegt Wert

darauf, unser traditionsgebundenes Schützenfest im schönen

Rahmen aufzuziehen.

 

Für uns gilt, nicht nur ein Schützenfest im üblichen Sinne zu

feiern, sondern weil es der Bestätigung alter Bürgertugenden

dient.

 

Diese festlichen Tage gehören unseren Bürgern von Norf,

unseren Freunden und Gönnern unserer Vereinigung. Sie sollen

Freude finden am Mitmachen und am aktiven Dabeisein, wo Sie

echte Gemeinschaft und Kameradschaft erwartet.

 

Gutes Gelingen und viel Sonnenschein                       Der Vorstand

 

 

Johann Ingermann

   F.J. Freund                                            Hans Becker

                                  Schützenkönig 83/84

Präses der Bruderschaft         u. Bezirkskönig 83/84         1 .  Brudermeister

 

   B. Offer                   W. J. Buschhüter            K. Königshofen

   1. Kassierer                    2. Brudermeister                1. Schriftführ

 

  W. Schumacher               Hermann Krieger              H. Nitsche

   2. Kassierer                    Regimentsoberst                 2 Schriftführer

 

  A.Nehls                        R.Leiser                    H. Wolf

 Schießmeister                        Adjutant                        Archivar

 

                     Wilhelm GRAF v. PFEIL, Herbert O. HOMANN

                       Wilhelm DERICHS und Heinrich DERICHS

                                    Ehrenmitglieder der Bruderschaft

Druckversion Druckversion | Sitemap
© St. Andreas Schützenbruderschaft Norf e.V.