Königsvogelschuss des Jägercorps

Am Samstag den 17.06.2017 traf sich das Jägercorps auf dem Hochstand der Bruderschaft. um ihre neuen Repräsentanten zu ermitteln.

 

Bevor es darum ging die neuen Majestäten zu ermitteln, wurden noch die Pokale, die Pfänder, der Hönespokal, der Damenvogel und auch der König der Könige ermittelt.

Nun waren die Jungschützen des Jägercorps gefragt. Drei Jungschützen aus dem im letzten Jahr gegründeten Zug „Pänzköppe“ traten an die Stange. Sieger mit dem 23. Schuss wurde Sebastian Horke.

Bei den Stammjägern hatten es gleich vier Jäger auf dem „Vogel“ abgesehen. Vom „ Norfer Stolz“ unser Brudermeister Georg Nellen. Jürgen Peters vom Zug „Junge Eiche“, Michael Richter, Adjutant und Mitglied der Jägerfahnenkompanie „Edelweis“ und Christian Beyler ebenfalls von „Edelweis“, traten an die Stange. Die Vier machten es richtig spannend, denn ab dem 20.Schuss ging bei jedem Schuss ein Raunen durch die Menge, weil mit jedem weiterem Schuss der „ Vogel“ fallen könnte. Den letzten präzisen und entscheiden Schuss, den 31. setzte dann Brudermeister Georg Nellen und holte den „Vogel“ nach unten.

Georg Nellen  wird das Jägercorps als Corpskönig 2017/2018 mit seiner Königin Christiane regieren.

Königsvogelschuss des Hubertuscorps

Werner Bischoff und seine Königin Bettina werden das Hubertuscorps als Corpskönig 2017/2018 regieren.

Am 24.Juni 2017 traf sich das Hubertuscorps am Hochstand der Bruderschaft um ihre neue Majestät zu ermitteln.

Bevor es aber darum ging, wer neuer Hubertuskönig wird, mussten noch die vier Pfänderschützen und der König der Könige ermittelt werden.

Beim Pfänderschießen konnten sich folgende Schützen durchsetzen:

Frank Hoppe (Kopf mit dem 10. Schuss)

Andre Weiler (Rechter Flügel mit dem 14. Schuss)

Charly Roeseler (Linker Flügel mit dem 15. Schuss)

Martin Chyzyj (Schweif mit dem 1. Schuss)

Der alte und neue König der Könige heißt, wie war es auch anders zu erwarten, Frank Hoppe. Frank konnte sich mit dem 33. Schuss durchsetzen.

Jetzt wurde es spannend, denn gleich zwei Schützen vom Hubertuscorps wollten Corpskönig werden. Die Schützen Werner Bischoff (Immer Treu) und Anton Meier (För de Freud) lieferten sich ein spannendes Kopf an Kopf schießen. Werner konnte sich dann aber mit dem 48.Schuss durchsetzen.

Wir wünschen Werner Bischoff und seiner Königin Bettina viel Freude beim Regieren des Hubertuscorps.

Helmut Roosen ist neuer Artillerie Sieger

Am 01.Juli.2017 um 17:53 Uhr hörte man auf dem Hochstand der Bruderschaft einen lauten Aufschrei. Was ist passiert? Ein sehr glücklicher Helmut  Roosen holte mit dem 48. Schuss den Vogel von der Stange und wurde somit neuer Artillerie Sieger.

Helmut lieferte sich mit seinen drei Mitkonkurrenten Norbert Schlösser, Andreas Pickels und Bernd Tolles einen spannenden Wettkampf. Mehrmals hatte man das Gefühl, dass der nächste Schütze den Vogel herunter holen würde. Helmut Rossen konnte sich am Ende dann durchsetzen.

Bevor es zum Finale kam und der neue Sieger ermittelt wurde, ging es darum die Pfänder und den Sieger der Sieger zu ermitteln.

Die Pfänderschützen sind:

Kopf: Uwe Flamme

Linker Flügel: Dr. Nils Kneißel

Rechter Flüge: Norbert Schlösser

Schweif: Christian Fiebig

Sieger der Sieger wurde mit dem 52. Schuss Alexander Schneider.

Wir wünschen Helmut beim Regieren der Artillerie im Jahr 2017/2018 viel Spaß.

Schießveranstaltung der Grenadiere

Am 2. September 2017 fand das traditonelle Königsschießen der Grenadiere auf der Schießanlage

im von-Waldthausen Stadion statt. In diesem Jahr leider reichlich spät, aber allen widrigen

Umständen zum Trotz, fand sich eine nicht unbeträchtliche Gruppe von Grenadieren zusammen, um

die Corpssieger zu ermitteln. Aufgrund des Todesfalles Peter Lütjens und dem weiter

voranschreitenden Mitgliederschwund im Grenadiercorps war auf das sonst übliche

Rahmenprogramm (Tambourkorps, Tombola, Gästeschießen z.B.) verzichtet worden.

Trotz der negativen Prognosen blieb es während des Schießens trocken.

Hier die Sieger im Einzelnen: Grenadierkönig 2017/18 wurde Siegfried Prudlo, die Würde des

Corps-Prinzen erkämpfte sich Florian Neskes. Beim Wettkampf um den König der (Zug-)Könige

obsiegte Stefan Hendricks, Seniorensieger wurde Hans-Herbert Mangen. Wir gratulieren auch von

dieser Stelle herzlich.

Durch die Wettbewerbe des „abgespeckten“ Events führte wie jedes Jahr gekonnt Wilfried Herter.

Am Ende waren alle Beteiligten glücklich, daß die Grenadiere auch im kommenden Jahr wieder die

Krönung eines Corpskönigs feiern können und die „Kette auf die Straße“ kommt.

Jürgen Kuhfuss

aktuelle Veranstaltungen/Termine:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© St. Andreas Schützenbruderschaft Norf e.V.