Jubiläen 2020

Schützen 25 Jahre

   

Philip Nellen

Falken

Jäger

 

Jörg Schulz

Froh und Heiter

Jäger

 

Michael Leven

Us Spaß & Dollere

Scheibenschützen

Andreas Neuenhausen

Us Spaß & Dollere

Scheibenschützen

Lars Becker

Us Spaß & Dollere

Scheibenschützen

Stefan Hübner

Die besten Kameraden

Scheibenschützen

Franz-Josef Etz

Unter uns

Gilde

 

Heinz-Georg Buntenbroich

 

Schießleiter

 

Schützen 40 Jahre

     

Ralf Hollmann

Norftrabanten

Jäger

 

Stefan Pütz

Alte Kameraden

Jäger

 

Andreas Leuffen

Us Spaß & Dollere

Scheibenschützen

Dieter Entrop

Zug Ärm Söck

Scheibenschützen

Thomas Dammer

Us Spaß & Dollere

Scheibenschützen

Ingo Bongartz

 

TC Germania Norf

Andre Weiler

För de Freud

Hubertus

 

Heinrich Küntzel

För de Freud

Hubertus

 
 

Schützen 60 Jahre

     

Willi Giesen

Sank Hase

Jäger

 

Karl-Heinz Steinfort

Sank Hase

Jäger

 

Wilfried Roeseler

Sank Hase

Jäger

 
 

Schützen 65 Jahre

     

Günther Burghartz

Immer Jung

Jäger

 
 

Schützen 70 Jahre

     

Hans Meisen

 

Frohsinn Norf

Bereits ab 1949 lernte Hans Meisen Akkordeon bei Herrn Hans-Peter Gärtner. 1950, als 12-jähriger, beschloss er außerdem bei den Norfer Edelknaben mitzumarschieren.

Ab 1951 nahm Hans Meisen, der Sohn eines der Gründer des Musikvereins „Frohsinn“ Norf ist, nämlich von Johann Meisen, Trompetenunterricht bei Herrn Rieke in Düsseldorf und trat 1952 dem Musikverein „Frohsinn“ Norf bei. Mit vielen anderen Schülern lernte er anschließend bei Herrn Heinrich Odendahl weiter Trompete und einige Jahre später das Tenorhorn spielen.

Auch als Schütze war Hans weiterhin aktiv. So war er 1954 Mitbegründer des heute noch bestehenden Jägerzuges „Norfer Blömches“.

Im Vorstand von „Frohsinn“ Norf bekleidete Hans Meisen 16 Jahre das verantwortungsvolle Amt des Kassierers. Zudem war er auch einige Jahre Schriftführer des Musikvereins.

Für seine jahrzehntelange Treue und den ebenso langen Einsatz für den Musikverein erhielt Hans im Dezember 2003 die „Frohsinn“ Norf-Ehrenmitgliedschaft.

Als „Norfer-Jung“ ist Hans Meisen auch Mitglied des Heimatvereins. Die Heimatabende hat er schon mit vielen Auftritten in Norfer Mundart bereichert. Zudem ist er auch in der Theatergruppe des Heimatvereins aktiv gewesen.

Wir wünschen Hans Meisen alles Gute und Gesundheit für viele weitere Jahre.

Andre Weiler – 40 Jahre Mitgliedschaft

Andre Weiler wurde am 15.10.1973 in Neuss geboren und trat im Alter von 7 Jahren im Jahre 1980 ins St. Hubertus-Schützencorps Norf und der St. Andreas Bruderschaft Norf ein und gehört diesen bis heute ohne Unterbrechung an.

Er gehört seit dem Jahr 1980 dem noch heute aktiven Hubertuszug För de Freud an.

Als Mitglied des Hubertuszuges För de Freud bekleidete er in seiner vierzigjährigen Schützenlaufbahn folgende Funktionen:

Von 1993 bis 1994 war er 2. Schriftführer des Hubertuscorps. Zwischen 2006 und 2011 war er Adjutant, bis Ihn 2011 die Mitglieder zum Major des St. Hubertus-Schützencorps Norf 1969 wählten. Dieses Amt hatte er bis Januar 2019 inne.

Im Hubertuszug För de Freud ist er aktuell Oberleutnant und Kassierer und war zwischen 1995 und 2005 Leutnant des Zuges. Ebenso war er 2008 und 2012 Zugkönig und im Jahr 2013 Hubertusminister.

In dieser Zeit wurde er für seine vielfältig engagierte Arbeit im Norfer und Derikumer Schützenwesen mit folgenden Auszeichnungen ausgezeichnet:

2019          Majorsorden

1999          Silbernes Verdienstkreuz

1990          St. Sebastianus Abzeichen

Beruflich ist er für die ALU Norf GmbH tätig. In seiner Freizeit widmet er sich hauptsächlich seiner Familie. Außerdem ist er begeisterter Fußballfan des FC Schalke 04.

Wir bedanken uns bei Andre Weiler für seine vierzigjährige Treue zum St. Hubertus-Schützencorps Norf sowie der St. Andreas-Schützenbruderschaft und wünschen Ihm für seine Schützenlaufbahn alles Gute!

Heinrich Küntzel – 40 Jahre Mitgliedschaft

Heinrich Küntzel wurde am 17.08.1964 geboren.

Im Jahre 1980 tritt er in das St. Hubertus-Schützencorps Norf 1969 und die St. Andreas Schützenbruderschaft Norf 1900 e.V. ein. Zu dieser Zeit gründete er den Hubertuszug För de Freud und ist somit aktuell das letzte verbliebene Gründungsmitglied des St. Hubertuszuges För de Freud.

Heinrich ist nicht nur im Norfer Schützenwesen aktiv. So ist er seit 1999 Mitglied des Schützenlustzuges „Klävplostere“, dessen

Oberleutnant er seit 2005 ist. Der Zug gehört dem Neusser-Bürger- und Schützenverein an.

Im Zug För de Freud bekleidete er in seiner 40jährigen Laufbahn verschiedene Positionen, so war er von 1985 – 1993 Feldwebel, zwischen 1993 und 2005 Oberleutnant, im Jahre 1984 war er Hubertuskönig, sowie in den Jahren 1989, 1998 und 2002 war er Zugkönig sowie im Jahre 1998 Wanderkettensieger und 2000, 2011, 2012 König der Könige des St. Hubertus-Schützencorps Norf 1969.

Der Zug För de Freud machte Ihnen deswegen, aufgrund seines Engagements zum Ehrenoberleutnant.

In seiner Norfer Schützenlaufbahn, wurde er für sein außerordentliches Engagement mit folgenden Auszeichnungen des BHDS ausgezeichnet:

1984      St. Sebastianus Abzeichen

2002      Silbernes Verdienstkreuz

Wir wünschen Heinrich für seine aktive Schützenlaufbahn, sowie sein privates und berufliches Leben alles Gute, viel Glück und danken Ihm für seine langjährige Treue zum Hubertuszug För de Freud, dem St. Hubertus-Schützencorps Norf und der St. Andreas-Schützenbruderschaft Norf e.V.

Der Hubertuszug För de Freud

Franz-Josef Etz

Schützengildezug „Unter Uns“, 25 Jahre Mitglied der St. Andreas Schützenbruderschaft Norf

 

Nachdem Franz-Josef Etz einige Jahre als Gast beim Schützengildezug „Unter Uns“ an den Norfer  Schützenfesten teilgenommen hatte, wurde er im Januar 1995 offiziell in den Zug aufgenommen und ist seitdem auch Mitglied der St. Andreas Schützenbruderschaft Norf. In den Jahren 1997, 2004 und 2014 errang er die Würde des Zugkönigs von „Unter Uns“. Von 1998 bis 2001 war er Feldwebel, von 2006 bis 2008  Flügelleutnant. Seit 2011 ist er als Oberleutnant der Zugführer des Zuges.

Franz-Josef ist fast ein „Berufsschütze“. Seit über 40 Jahren ist er Mitglied in der Sebastianus Schützenbruderschaft Düsseldorf-Hamm. Er war dort längere Zeit im Vorstand und ist mit dem „Silbernen Verdienstkreuz“ und dem „Hohen Bruderschaftsorden“ ausgezeichnet worden. Außerdem hat er in Neuss den Schützenlustzug „Endlich Dobei“ mitgegründet und war bis im vorigen Jahr dessen Zugführer.

Heinz-Georg Buntenbroich

25 Jahre Schießleiter der Bruderschaft

 

Heinz-Georg Buntenbroich trat 1985 in die St.Andreas Schützenbruderschaft Norf ein und schloss sich dem Scheibenschützenkorps, dort dem Zug „Ärm Söck“ an. 2007 wechselte er innerhalb des Scheibenschützenkorps in den Zug „Hühnerdiebe“

10 Jahre später, 1995, entschloss sich Heinz-Georg die Ausbildung zur, wie es offiziell heißt, „verantwortlichen Schießstandaufsicht“ zu absolvieren um die Schießleiterabteilung seiner Bruderschaft zu vergrößern.

Somit feiert Heinz-Georg in diesem Jahr sein 25 jähriges Schießleiterjubiläum.  

Seit seiner Ausbildung kümmert er sich um den reibungslosen Ablauf der Schießen im Bereich der Bruderschaft. Da seine Selbstständigkeit, das Geschäft auf der Vellbrüggener Straße ist weithin bekannt, ihn auch spontan fordert und auch Samstage für ihn nicht unbedingt Freizeit bedeuten, steht bei ihm Planung von Job und Freizeit ganz oben.

Nichtsdestotrotz ist er beim Königsvogelschuss der Bruderschaft quasi gesetzt, da muss seine Bereitschaft gar nicht erst abgefragt werden. Gleiches gilt für das Pokalschießen der Bruderschaft, wo er einen ganzen Samstag hilft, dass die Schießen entsprechend der Regularien durchgeführt werden.

Er ist ein engagierter Schießleiter der mit seinen Anregungen und Ideen zum Nachdenken anregt und hilft Probleme zu meistern. Auf seinen Rat, sein Wissen und seine Meinung wird gerne zurückgegriffen.

2006 wurde er mit dem Ehrenkreuz des Sports in Bronze ausgezeichnet, welches die Verdienste rund um das Sport- und Traditionsschießen würdigt.

Wir hoffen Heinz-Georg noch viele Jahre als aktiven, engagierten Schützen in der Schießleiterabteilung zu haben.

 

Dirk Judel

aktuelle Veranstaltungen/Termine:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© St. Andreas Schützenbruderschaft Norf e.V.